A-Jugend – FV Germania Würmersheim | FVW | 1919

A-Jugend

U-19 (SG Würmersheim)

Jahrgang

2005/2006

Bezirk

Baden-Baden

Staffel

Bezirksliga

Trainingszeiten

Mo, Mi: 19:00 - 20:30 Uhr

Trainer & Betreuer

Georg Hauser, Matthias Rihm

Trainer & Betreuer

Besim Karaabo, Ralf Wessbecher

Spielberichte

SG Würmersheim - SG Eisental 4:0

Einen gelungenen Start in die Rückrunde erwischten unsere A-Junioren am vergangenen Sonntag. Die Gäste von der SG Eisental schienen dabei vor allem darauf bedacht, ein ähnliches Debakel wie im Hinspiel (1:10) zu vermeiden. Von Beginn an zogen sie sich mit 11 Mann in die eigene Hälfte zurück und unser Team tat sich lange schwer, gegen dieses Abwehrbollwerk spielerische Lösungen zu finden. So dauerte es bis zur 25 Minute, ehe Fabian Würtz nach einem Pass von Luca Fütterer das verdiente 1:0 gelang. Damit war der Bann gebrochen und nach einem Doppelschlag durch Jan Gräfenecker und Hendrik Hempfler konnten wir noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen. Auch nach der Pause ging der Einbahnstraßen-Fussball in Richtung Eisentaler Tor weiter. Die Gäste verteidigten engaggiert und fair, während unser Team es bei schwierigen Platzverhältnissen etwas ruhiger angehen ließ. So gelang uns nur noch ein weiterer Treffer durch Jan Gräfenecker zum 4:0 Endstand. Unterm Strich ein souveräner Sieg zum Auftakt der Rückrunde gegen einen allerdings auch harmlosen Gegner.

Es spielten: Walter Kagbo, Torben Girarde, Niclas Bauer, Moritz Stolz, Sven Schild, Nils Deck, Luca Fütterer, Fabio Perchio, Jan Gräfenecker, Ridvan Talay, Fabian Würtz, Luis Bertsch, Hendrik Hempfler, Yannick Schlosser, Peter Thieme, Alind Ibrahim

SG Bühl - SG Würmersheim 1:2

Gut erholt von der unnötigen Niederlage unter der Woche in Iffezheim zeigte sich die A-Jugend am vergangenen Wochenende im Spiel bei der SG Bühl. Auf dem schönen Kunstrasenplatz im Bühler Hägenich waren wir von Beginn an die spielerisch bessere Mannschaft. Die vornehmlich mit langen Bällen operierenden Gastgeber konnten unsere neuformierte Defensive um die „Aushilfs-Innenverteidiger“ Niclas Bauer und Luca Clemens allenfalls bei Standards in Verlegenheit bringen. In der 26. Spielminute brachte Hendrik Hempfler durch energisches Nachsetzen unser Team in Führung. Trotz weiterer Chancen versäumten wir es, die Führung bis zur Pause weiter auszubauen. Nach dem Seitenwechsel brauchten wir ein paar Minuten, um uns zu sortieren, konnten dann aber wieder die Spielüberlegenheit zurückerobern. Allerdings konnten wir unsere bekannte Schwäche in der Chancenverwertung nicht ablegen. Gleich reihenweise ließen wir Großchancen liegen, lediglich Fabian Würtz gelang in der 70. Minute der Treffer zum 2:0, nachdem er kurz vorher noch am Pfosten gescheitert war. Als den Bühlern 10 Minuten vor dem Ende mit einem direkt verwandelten Freistoß der Anschlußtreffer gelang, kam nochmal unnötigerweise Spannung auf, ohne dass die Gastgeber jedoch nochmals ernsthaft unseren Sieg gefährden konnten. Unterm Strich ein verdienter Auswärtssieg, der allerdings ein paar Tore höher hätte ausfallen müssen.

SG Iffezheim - SG Würmersheim 2:1

Eine ebenso unglückliche wie unnötige Niederlage mussten unsere A-Junioren im Nachholspiel bei der SG Iffezheim hinnehmen. Da gleich 7 Spieler krankheits- oder verletzungsbedingt ausfielen, musste das Trainerteam eine Reihe von Umstellungen vornehmen und war froh, überhaupt eine halbwegs schlagkräftige Truppe auf den Platz schicken zu können. Gegen die aggressiv spielenden Gastgeber waren wir von Beginn an optisch überlegen und konnten uns einige Torchancen erarbeiten, die wir leider wie so oft in den letzten Spielen nicht nutzen konnten. So gelang den Iffezheimern in der 35. Minute die etwas glückliche 1:0 Führung, die auch zur Pause Bestand hatte. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff konnte Hendrik Hempfler eine scharfe Hereingabe von Fabian Würtz artistisch zum verdienten Ausgleich über die Linie bugsieren. In der Folge entwickelte sich eine über weite Strecken einseitige Partie, bei der wir es trotz bester Chancen leider versäumten, unsere Überlegenheit in Tore umzusetzen. Wie aus dem nichts gelang den Gastgebern Mitte der 2. Hälfte nach einer Standardsituation die erneute Führung. Trotz weiterhin klarer Feldüberlegenheit schafften wir es bis zum Spielende nicht mehr, das Ergebnis zu drehen. So stand am Ende eine unglückliche Niederlage zu Buche.

Zu allem Überfluß verletzte sich „Abwehrkante“ Torben Girarde auch noch schwer und fällt für die restlichen Spiele der Vorrunde aus. Die Mannschaft und das Trainerteam wünschen ihm an dieser Stelle eine schnelle Genesung.

SG Würmersheim - SG Obersasbach 1:0

Zur ungeliebten Zeit am Sonntag Vormittag mussten die A-Junioren gegen den Tabellenvorletzten aus Obersasbach ran. Vom Papier her eigentlich eine lösbare Aufgabe, allerdings war man aufgrund des engen Pokalspiels vor einigen Wochen gegen die Gäste gewarnt. Hinzu kam, dass aufgrund von Krankheit einige Spieler fehlten bzw. nur eingeschränkt einsatzfähig waren. Auf schwer zu bespielendem Boden waren wir in der 1. Hälfte gegen die tief stehenden Obersasbacher feldüberlegen und hatten eine Reihe von guten Torchancen, die wir aber mal wieder nicht nutzen konnten. Unmittelbar vor der Pause hatten wir Glück, als die Gäste bei einem Konter nur den Pfosten trafen. So ging es torlos in die Pause. Nach der Pause agierte Obersasbach deutlich mutiger, so dass die Zuschauer ein ausgeglichenes, wenn auch spielerisch schwaches Spiel sahen. Die besseren Chancen hatten wir, jedoch mussten wir einige Male froh sein, dass die Gäste aussichtsreiche Angriffe nicht konsequent zu Ende spielten. Als alle sich schon mit einem leistungsgerechten 0:0 abgefunden hatten, sorgte in der 90. Minute eine Co-Produktion zweier eingewechselter Spieler doch noch für die Entscheidung. Nach einem Pass von Niklas Wessbecher konnte Jan Gräfenecker aus spitzem Winkel überlegt und cool zum umjubelten Siegtreffer einschieben.
Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche in Rastatt hatten wir dieses Mal das Glück auf unserer Seite. Auch wenn die spielerische Leistung deutlich zu wünschen ließ, wurde unser Team für seinen Einsatz bis zur letzten Minute belohnt und konnte mit diesem glücklichen Sieg den 2. Tabellenplatz weiter verteidigen.

Rastatter SC/DJK - SG Würmersheim 3:1

Nach der ersten Niederlage gegen Achern mussten die A-Junioren beim Rastatter JFV gleich gegen das nächste Top-Team ran. Aufgrund einiger Ausfälle musste das Trainerteam dabei eine Reihe von taktischen Umstellungen vornehmen. Niklas Wessbecher rückte aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung, Luca Clemens gab sein Startelf-Comeback als Außenverteidiger, Niclas Bauer und Luca Fütterer bildeten die Doppel-6, Fabian Würtz rückte ins Sturmzentrum und Hendrik Hempfler für ihn auf die Außenbahn. Dabei zeigte die Mannschaft von Beginn an eine konzentrierte Leistung und kontrollierte das Spielgeschehen. Lediglich beim Torabschluss haperte es, wir ließen einige gute Torgelegenheiten liegen. In der 24. Minute nutzten die Rastatter eine Ungenauigkeit im Spielaufbau zur etwas überraschenden Führung, die Fabio Perchio 8 Minuten später mit einer schönen Einzelaktion ausgleichen konnte.

Auch in der Folge waren wir die bessere Mannschaften, versäumten es jedoch, bei einer Reihe von guten Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Hinzu kam, dass ein Treffer von Hendrik Hempfler wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. So kam es wie so häufig im Fußball. 5 Minuten vor dem Ende gelang den Gastgebern mit einer ihrer wenigen guten Offensivaktionen die 2:1 Führung. Dabei trieb der Torschütze beim Torjubel sein über das ganze Spiel hinweg gezeigtes unsportliches Verhalten auf die Spitze und wurde dafür mit einer Zeitstrafe noch fast zu milde bestraft. Als wir alles nach vorne warfen, gelang den Rastattern in der 90. Minute noch das 3:1.

Fußball ist manchmal grausam, wenn man trotz starker Leistung eine unglückliche Niederlage hinnehmen muss. Dennoch kann das Team mit erhobenem Kopf in die nun anstehende kurze Herbstferienpause gehen.

SG Würmersheim – Acherner JFV 1:4

Am vergangenen Samstag empfing die A-Jugend als Tabellenführer den Tabellenzweiten und Meisterschaftsfavoriten aus Achern. Wie es sich für ein solches Spitzenspiel gehört, hatten sich unsere Jungs gewissenhaft vorbereitet. Aus Kreisen der Mannschaft wurde kolportiert, dass ein Teil der Spieler sogar am Abend zu vor zu Hause geblieben war… Entsprechend motiviert gingen wir ins Spiel. Bereits nach 4 Minuten konnte Fabian Würtz einen Traumpass von Niclas Bauer in gewohnter Manier zur 1:0 Führung verwerten. In der Folge entwickelte sich ein intensives Spiel mit leichten Feldvorteilen für die Gäste, die besseren Tormöglichkeiten hatten dabei allerdings wir, ohne jedoch daraus weiter Kapital schlagen zu können. So gingen wir mit der 1:0 Führung in die Pause. Die 2. Hälfte begann turbulent. Zunächst verpasste Hendrik Hempfler nach einer schönen Einzelaktion das 2:0, und im Gegenzug gelang den Achernern nach einer Standardsituation der Ausgleich. Nur 2 Minuten später hatten die Gästen nach einer Unachtsamkeit unserer Abwehr das Spiel gedreht und die 2:1 Führung erzielt. Unsere Mannschaft zeigte sich davon sichtlich geschockt und war weder spielerisch noch läuferisch in der Lage, die Gäste nochmals in Bedrängnis zu bringen. In der letzten Viertelstunde gelangen dem Acherner JFV noch zwei weitere Treffer, wieder nach Standardsituationen.
So gab es am Ende die erste Saisonniederlage, die aufgrund der schwachen Leistung in der zweiten Hälfte auch verdient war. Mit diesem Ergebnis mussten wir die Tabellenführung an die Gäste aus Achern abgeben.

SG Würmersheim - SG Hörden 2:1

Der 5. Sieg im 5. Pflichtspiel der Saison gelang den A-Junioren im Heimspiel gegen die SG Hörden. Allerdings zeigte das Team gegen den Gegner aus dem Murgtal über weite Phasen des Spiels eine wenig berauschende Leistung. In der ersten Hälfte waren die Gäste die klar spielbestimmende Mannschaft. Unser Team war spielerisch und läuferisch unterlegen und konnte vor allem das starke Mittelfeld der Hördener nicht wirksam bekämpfen. So war es letztendlich der mangelnden Treffsicherheit der Gäste zu verdanken, dass wir nicht schon früh in Rückstand gerieten, sondern sogar mit einem der wenigen gelungenen Angriffe durch Fabian Würtz 1:0 in Führung gehen konnten. Durch die Hereinnahme von Ridwan Talay und Hendrik Hempfler versuchte das Trainerteam, in der zweiten Halbzeit für neuen Schwung zu sorgen. Was auch gelang, denn fortan schafften wir es, den Gästen mit gesteigerter Einsatzbereitschaft Paroli zu bieten. Die Leistungssteigerung wurde in der 80. Minute belohnt, als der Gästetorhüter einen Freistoß von Moritz Stolz nicht festhalten und Sven Schild zum 2:0 abstauben konnte. Da Hörden nur 3 Minuten später der Anschlußtreffer gelang, wurde es in der Schlußphase nochmals hitzig, jedoch schaffte es unser Team, den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Mit der Optimalausbeute von 12 Punkten aus 4 Spielen steht unsere A-Jugend weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksliga. In den kommenden Spielen bedarf es aber einer deutlichen Leistungssteigerung, um diese Position verteidigen zu können.

SG Würmersheim - SG Obersasbach 3:1

Einen glanzlosen Sieg verbuchte die A-Jugend in der ersten Runde des Bezirkspokals. Die SG Obersasbach, Mitkonkurrent in der Bezirksliga, machte uns über weite Strecken des Spiels das Leben schwer. Wir fanden kaum spielerische Mittel gegen die sehr tief stehende Verteidigung der Gäste. Mit Ungenauigkeiten im Aufbauspiel und unnötigen Ballverlusten ermöglichten wir den schnellen Stürmern der Obersasbacher immer wieder Konterchancen. Auch als nach 25 Minuten Jan Gräfenecker einen Fehler des Gästetorhüters zur 1:0-Führung nutzte, bekamen wir das Spiel nicht unter Kontrolle. In den ersten 10 Minuten nach der Pause konnten wir uns bei unserem Torhüter Mika Müller bedanken, der mit zwei Glanzparaden die Führung aufrecht erhielt. Als Taher Alhammoud in der 56. Minute per Kopf das 2:0 gelang, hofften unsere Fans, dass wir nun für klare Verhältnisse sorgen würden, doch nur 4 Minuten später brachten wir die Gäste durch ein unglückliches Eigentor wieder ins Spiel. Erst als nach 70. Minuten Kapitän Niklas Wessbecher mit einem Distanzschuss auf 3:1 erhöhte, war der Widerstand der Gäste gebrochen.

SG Würmersheim - SG Bischweier 8:1

Auch im zweiten Saisonspiel gelang der A-Jugend ein deutlicher Sieg. Ähnlich wie in der vergangenen Woche erwischten wir auch gegen die SG Bischweier einen Blitzstart, als nach nur 4 Minuten Fabio Perchio mit einem platzierten Flachschuß die 1:0 Führung erzielen konnte. Nur 5 Minuten später erhöhte Torjäger Fabian Würtz auf 2:0. Allerdings ließ nach einer starken Anfangsphase die Konzentration bei unserem Team nach. Trotz der frühen Führung fehlte es uns phasenweise an der Kontrolle und Präzision im Spiel. Uns unterliefen im Spielaufbau einige unnötige Ballverluste und Fehlpässe, teilweise ließen wir uns vom „Kick-and-Rush“-Fußball der Gäste anstecken. Auch das 3:0 von Sven Schild per Kopf nach einer Ecke brachte nicht die notwendige Ruhe in unser Spiel. Erst kurz vor der Pause besannen wir uns wieder auf unsere spielerische Qualitäten und konnten durch einen Doppelschlag von Fabian Würtz eine beruhigende 5:0 Pausenführung herausschießen. In der zweiten Hälfte konnten wir einigen angeschlagenen Spielern eine Auszeit gönnen und das Spiel durch ein Eigentor der Gäste, einen schönen Kopfballtreffer von Taher Alhammoud sowie einem Straftstoßtor von Fabian bei einem Gegentreffer in der 75. Minute souverän mit 8:1 nach Hause bringen. Nach zwei Spielen steht die A-Jugend somit mit 6 Punkten und 18:2 Toren als Tabellenführer der Bezirksliga da. Das sollte uns das notwendige Selbstvertrauen für die noch anstehenden Duelle mit den vermeintlichen Top-Mannschaften der Liga geben.

SG Eisental - SG Würmersheim 1:10

Einen Auftakt nach Maß in die neue Saison erwischte unsere A-Jugend. Gegen die SG Eisental waren wir von Beginn an spielerisch und läuferisch klar überlegen.Bereits nach 5 Minuten eröffnete Luca Fitterer den Torreigen und nur 2 Minuten später erhöhte Mittelfeldspieler Joshua Rihm im Stile eines Torjäger auf 2:0. Mit dem 3:0 durch Luca Fütterer waren bereits nach 12 Minuten die Weichen auf Sieg gestellt. Unser Team zeigte auch in der Folge sehenswerten Kombinationsfussball und erhöhte bis zur Pause durch Niclas Bauer und Nils Deck auf 5:0. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich an der drückenden Überlegenheit unserer Mannschaft nicht , so dass Fabian Würtz (2) und Nils Deck bis zur 66. Minute einen 8:0 Vorsprung herausschießen konnten. Danach ließen wir in der Konzentration etwas nach und erlaubten den nie aufsteckenden Gastgebern einige Torhchancen, von denen sie schließlich eine zum verdienten Ehrentreffer nutzen. In der Schlußphase konnten wir dann durch Fabian Würtz und Nils Deck noch zwei Treffer nachlegen und den Sieg somit zweistellig machen. Unterm Strich eine eindrucksvolle Vorstellung, bei der wir vor allem in der ersten Halbzeit spielerisch absolut überzeugen konnten.