A-Jugend – FV Germania Würmersheim | FVW | 1919

A-Jugend

U-19 (SG Au am Rhein)

Jahrgang

2003/2004

Bezirk

Baden-Baden

Staffel

Bezirksliga

Trainingszeiten

Mo, Mi, Fr, 19:00 - 20:30 Uhr (SV Au)

Trainer & Betreuer

Oliver Gilbert, Matthias Rihm

Trainer & Betreuer

Ralf Wessbecher

Spielberichte

SG Kappelrodeck/Waldulm – SG Au 1:2

Einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machten unsere A-Junioren am vergangenen Samstag. Dabei sah es im Vorfeld der Partie beim direkten Konkurrenten Kappelrodeck/Waldulm alles andere als rosig aus. Aus dem erweiterten Kader der A-Jugend standen nur 12 Spieler zur Verfügung, von denen noch dazu 3 aufgrund Verletzungen und anstehender Abiturprüfungen nur begrenzt einsatzfähig waren. So musste mit Nils Deck sogar ein Spieler des jüngeren B-Jugend-Jahrgangs aushelfen, der dabei seine Sache überragend machte.
Von Beginn an war unser Team in Kappelrodeck spielerisch überlegen. Die tiefstehenden Gastgeber versuchten es vornehmlich mit langen Bällen, konnten damit allerdings unsere sehr gut stehende Abwehr zu keiner Zeit in Gefahr bringen. Leider taten wir uns schwer, unsere spielerische Überlegenheit in Tore umzusetzen. So dauerte es bis zur 63. Minute, ehe Rückkehrer Azad Hanno eine gekonnte Kopfballablage von Tommy Beck zur hochverdienten 1:0 Führung einschieben konnte. Als 20 Minuten später Bilal Heddad auf 2:0 erhöhte, war das Spiel entschieden. Den Gastgebern gelang zwar in der 89. Minute noch der Anschlußtreffer, jedoch konnten sie den verdienten Erfolg unserer Mannschaft nicht mehr in Gefahr bringen.
Mit diesem Sieg konnten wir den Abstand auf die Abstiegsplätze auf 7 Punkte erhöhen und haben nun die Chance in den kommenden direkten Duellen mit den Mitkonkurrenten Ulm und Weitenung den Klassenerhalt klar zu machen.

Es spielten: Mika Müller, Tim Kraft, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Luca Clemens, Tommy Beck, Niklas Wessbecher, Manuel Linsler, Bilal Heddad (1), Luca Fütterer, Azad Hanno (1), Jonas Hauser, Nils Deck

SG Au am Rhein - Rastatter JFV 0:4

Einen rabenschwarzen Tag erlebte die A-Jugend am Samstag. Stark dezimiert durch Abwesenheiten und Verletzungen mussten wir gegen die starken Gäste aus Rastatt antreten. Dann kam dazu, dass kein offizieller Schiedsrichter vom Verband eingeteilt wurde. Glücklicherweise hat sich Sebastian Sick aus Elchesheim bereit erklärt die Partie zu leiten, was er auch souverän tat. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal. Doch was dann auf dem Spielfeld ablief war erschreckend. In keinem Punkt konnte man an die Leistungen vom Dienstag anknüpfen. Die Rastatter waren uns in allen Belangen überlegen und gingen bereits in den ersten 15 Minuten mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Nach 30 Minuten wachte unser Team auf und hatte die ein oder andere Gelegenheit. Nach der Pause hatte man sich viel vorgenommen. Doch wieder durch einen Doppelschlag direkt nach der Pause nahmen uns die Rastatter alle Hoffnungen. So musste man sich verdient mit 4:0 geschlagen geben. Nun heißt es Mund abputzen und nach vorne schauen.

Mika Müller, Tim Kraft, Tom Schorpp, Torben Girarde, Tommy Beck, Niklas Wessbecher, Manuel Linsler, Enrique Müller, Luca Fütterer, Luca Clemens, Bilal Heddad, Sven Schild, Azad Hanno, Daniel Linsler, Finn Gilpert

SG Au am Rhein - VfR Achern 1:0

Ein enorm wichtiger Sieg gelang unserer A-Jugend am Dienstagabend gegen den JFV Achern. Bis kurz vor Beginn der Partie war jedoch nicht klar, ob überhaupt gespielt werden konnte. Ein Regenschauer kurz vor Spielbeginn machte den Platz fast unbespielbar. Doch nach Bitten der beiden Mannschaften pfiff der Schiedsrichter das Spiel an. Doch sah es bereits nach dem Beginn nicht nach einem Erfolg aus. Unser Torhüter Richard Miller musste bereits nach 15 Minuten nach einer verbalen Beleidigung das Feld verlassen. Somit mussten wir 75 Minuten in Unterzahl agieren. Doch was die Mannschaft an diesem Tag geleistet hat war überragend. So stemmten wir uns gemeinsam gegen die Angriffe der Gegner und versuchten über Konter zum Erfolg zu kommen. Nach einer tollen Einzelleistung von Enrique Müller konnte dieser nur durch ein Foul im Strafraum zu Fall gebracht werden. Den fälligen Elfmeter parierte jedoch der Acherner Torhüter. Doch 5 Minuten später war der Jubel groß. Luca Fütterer nutze eine Unachtsamkeit der Gäste mit einem gekonnten Lupfer zum 1:0 in die Maschen.
Was in der zweiten Hälfte folgte war Kampf und Leidenschaft pur. So konnten wir gemeinsam die permanenten Angriffe der Gäste abwehren. Unser Ersatztorhüter Mika Müller bewahrte uns mit zwei überragenden Paraden vor dem Remis.
Durch diese tolle Leistung konnten wir im Abstiegskampf drei wichtige Punkte einfahren und nun in die heiße Phase der Saison eintauchen.

Es spielten: Richard Miller, Tim Kraft, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Torben Girarde, Tom Klaiber, Tommy Beck, Niklas Wessbecher, Manuel Linsler, Enrique Müller, Luca Fütterer (1), Luca Clemens, Bilal Heddad, Joshua Rihm, Lucian Schorpp, Mika Müller

SG Au - SG Weisenbach 2:2

Ein erneuter Überraschungscoup gelang unserer A-Jugend gegen die SG Weisenbach. Allerdings sah es gegen den Tabellenzweiten aus dem Murgtal eine Hälfte lang nicht nach einem Erfolg für unser Team aus. Bereits nach 5 Minuten hatten wir Glück, dass der Schiedsrichter einen Treffer der Gäste wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannte. Auch in der Folge ließ unsere Elf die notwendige Abstimmung und Laufbereitschaft vermissen. In der 25. Minute gelang Weisenbach der Führungstreffer durch einen Freistoß, der durch unsere Mauer hindurch unhaltbar für Torwart Richard Miller ins Tor ging. In der Folge hatten die Gäste noch einige weitere hochkarätige Chancen (unter anderem einen Lattentreffer), so dass wir mit dem 0:1 Pausenstand noch gut bedient waren.
Nach einer entsprechenden Pausenansprache kam unser Team wie verwandelt zurück auf den Platz. Bereits nach 2 Minuten gelang Bilal Heddad mit einem schönen Heber der Ausgleich. Fortan dominierten wir das Spiel und konnten phasenweise auch spielerisch überzeugen. In der 55. Minute konnte sich erneut Bilal Heddad durchsetzen und trotz Foulspiels des Weisenbacher Torhüters die 2:1 Führung erzielen. Wir blieben weiter am Drücker und hatten einige gute Möglichkeiten, das vorentscheidende 3:1 zu erzielen. In der Schlußviertelstunde ließen unsere Kräfte nach und die Gäste kamen wieder besser ins Spiel, ohne sich jedoch viel zwingende Chancen erspielen zu können. Als 5 Minuten vor dem Ende ein Kullerball unglücklich den Weg in unser Tor fand, mussten wir leider doch noch den Ausgleich hinnehmen. Aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten geht das Remis in Ordnung. Wie bereits in der Vorwoche gegen Mörsch hat unsere Elf gezeigt, dass wir mit der entsprechenden Einstellung auch den Top-Teams der Bezirksliga Paroli bieten können.

Es spielten: Richard Miller, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Torben Girarde, Tom Klaiber, Jonas Hauser, Tommy Beck, Niklas Wessbecher, Manuel Linsler, Enrique Müller, Luca Fütterer, Luca Clemens, Bilal Heddad (2), Seweryn Wotzka, Daniel Linsler

SV Mörsch - SG Au am Rhein 1:1

Unter schlechten Vorzeichen, mit nur 9 spielfähigen A-Jugendlichen, die mit fünf B-Jugendspieler unterstützt wurden, musste man in Mörsch antreten. Doch wie so häufig zeigte sich, dass Spiele auf dem Platz entschieden werden. Gegen den Meisterschaftsaspiranten zeigte unser Team eine taktische und kämpferische Glanzleistung. Die Gastgeber fanden keine spielerischen Mittel gegen unsere kompakte Defensive und kamen in der ersten Hälfte nur selten gefährlich vor unser Tor. Luca Fütterer konnte den Mörscher Torhüter mit einem sehenswerten Heber überraschen und die 1:0 Führung erzielen (20.). Brenzlig wurde es kurz vor der Pause bei einem indirekten Freistoß, den unser Team jedoch mit vereinten Kräften abwehren konnte. Nach der Pause kam dann die stärkste Phase unserer Mannschaft. Als in der 55. Minute ein Mörscher Abwehrspieler nach einer Notbremse des Feldes verwiesen wurden, hatten wir mehrere hochkarätige Chancen, um das Spiel zu entscheiden. Leider hatten wir bei einem Pfostentreffer von Enrique Müller Pech. Mit zunehmender Spieldauer schwanden bei unserer Mannschaft die Kräfte, so dass Mörsch den Druck erhöhte und 15 Minute vor dem Ende noch den Ausgleich erzielen konnte.

Unterm Strich ein ebenso verdienter wie überraschender Punktgewinn beim Titelaspiranten.

Es spielten: Richard Miller, Tom Schorpp, Tom Klaiber, Max Pötzsch, Torben Girarde, Luca Clemens, Manuel Linsler, Luca Fütterer (1), Niklas Wessbecher, Enrique Müller, Tommy Beck, Bilal Heddad, Finn Gilpert, Daniel Linsler

SG Ulm - SG Au am Rhein 2:2

Mit einem wichtigen Punktgewinn kam die A-Jugend am vergangenen Samstag aus Ulm zurück. Allerdings sah es lange Zeit nicht nach einem Teilerfolg aus. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gerieten wir durch einen umstrittenen Strafstoß in Rückstand. Nur kurz darauf mussten wir durch ein unglückliches Eigentor das 0:2 hinnehmen. Doch erneut zeigte unser Team Moral und kam durch Treffer von Enrique Müller und Seweryn Wotzka noch zum Ausgleich.
Durch dieses Unentschieden konnten wir den 8. Tabellenplatz verteidigen. Am kommenden Samstag haben wir beim Heimspiel gegen Rotenfels die Chance, uns etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

Es spielten: Richard Miller, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Tom Klaiber, Luca Clemens, Emanuele dos Santos, Tommy Beck, Luca Fütterer, Azad Hanno, Bilal Heddad, Enrique Müller, Daniel Linsler, Finn Gilpert, Damir Osmanovic, Seweryn Wotzka

SG Au am Rhein – SG Weitenung 1:3

Einen gebrauchten Tag erwischte die A-Jugend am Freitagabend im Duell mit der punktgleichen SG Weitenung. Bereits nach 5 Minuten war Torwart Richard Miller gleich zweimal auf dem tiefen Boden unglücklich weggerutscht und musste beide Male hinter sich greifen. Trotz dieses frühen 0:2 Rückstands steckte unser Team nicht auf und dominierte in der Folge das Spielgeschehen. Nach 31 Minuten gelang Manuel Linsler mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter der hochverdiente Ausgleich. Auch nach der Pause war unser Team klar überlegen, schaffte es aber trotz einer Vielzahl von Chancen nicht, den Ball im Weitenunger Tor unterzubringen. In der 76. Minute gelang den Gästen durch einen ebenso unnötigen wie zweifelhaften Elfmeter das vorentscheidende 3:1. Dennoch kämpfte unser Team weiter und hatte auch in der Schlußviertelstunde noch ausreichend Chancen, das Spiel zu drehen, aber letztendlich fehlte uns an diesem Tag das Quäntchen Glück. Unterm Strich eine unglückliche und schmerzhafte Niederlage, obwohl wir 85 Minuten lang das Spiel dominiert hatten.

Es spielten: Richard Miller, Lucian Schorpp, Luca Clemens, Max Pötzsch, Manuel Linsler, Niklas Wessbecher, Tommy Beck, Jonas Hauser, Damir Osmanovic, Enrique Müller, Luca Fütterer, Daniel Linsler, Tom Schorpp, Seweryn Wotzka

SG Au am Rhein - SG Kappelrodeck 2:1

Ein wichtiger, wenn auch glanzloser Sieg gelang unseren A-Junioren am Sonntag Vormittag. Gegen die in der Tabelle zwei Plätze über uns rangierende SG Kappelrodeck-Waldulm mussten wir erneut den Ausfall von 4 Leistungsträgern verschmerzen. Dennoch kam unser Team gut ins Spiel und zeigte in der Anfangsphase teilweise ansehnlichen Kombinationsfussball. Folgerichtig konnte Luca Fütterer nach 15 Minuten die verdiente 1:0 Führung erzielen. Unerklärlicherweise stellten wir aber nach der Führung unser Kombinationsspiel weitgehend ein und ließen so den spielerisch wenig versierten, aber körperlich robusten Gegner ins Spiel kommen. Dadurch mussten wir noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen.Auch nach der Pause konnten wir nicht mehr an die spielerische Leistung der Anfangsphase anknüpfen. Wir zeigten aber immerhin das notwendige Engagement und konnten durch Joker Seweryn Wotzka 15 Minuten vor dem Ende noch das 2:1 erzielen. Mit diesem Sieg konnte sich die Mannschaft den Abstand zum Tabellenende vergrößern. Allerdings gilt es in den kommenden Wochen verstärkt im Training an der Behebung der Schwächen zu arbeiten, um die kommenden wichtigen Spiele erfolgreich bestreiten zu können.

Es spielten: Richard Miller, Lucian Schorpp, Max Pötzsch, Luca Clemens, Manuel Linsler, Tom Schorpp, Tommy Beck, Emmanuele dos Santos, Azad Hanno, Enrique Müller, Luca Fütterer (1), Daniel Linsler, Damir Osmanovic, Elias Peter, Seweryn Wotzka (1)

Rastatter JFV - SG Au am Rhein 2:1

Mit dem sprichwörtlich letzten Aufgebot musste unsere A-Jugend beim Tabellendritten in Rastatt antreten. Aus dem etatmäßigen A-Jugend Kader waren nur noch 7 Spieler einsatzbereit. Nur durch den Einsatz von 3 „reaktivierten“ Spielern, die z.T. schon seit mehreren Jahren kein Spiel mehr bestritten hatten, sowie 4 Spielern der B-Jugend konnten wir überhaupt eine Mannschaft stellen.
Umso bemerkenswerter war die Art und Weise, wie die Mannschaft sich präsentierte. Wir boten dem haushohen Favoriten über das gesamte Spiel Paroli und ließen auch nach dem 0:1 Rückstand nach 15 Minuten nicht den Kopf hängen. Folgerichtig konnten wir kurz vor der Pause durch ein für uns glückliches Eigentor der Gastgeber den Ausgleich erzielen.
Erst durch einen schmeichelhaften Strafstoß konnte Rastatt erneut in Führung geben. Doch unser Team steckte nicht auf und kämpfte bis zum Ende weiter. In der Schlußminute hatten wir sogar noch die große Chance zum Ausgleich. Nachdem Mittelfeldmotor Tom Schorpp im Zweikampf mit dem Rastatter Torhüter zu Fall gekommen war, scheiterte Kapitän Max Pötzsch mit dem fälligen Strafstoß unglücklich an der Latte und auch der Nachschuß landete am Aluminium.
Unsere A-Junioren scheinen in dieser Saison das Pech gepachtet zu haben. Dennoch ein Riesenkompliment an die Spieler, zeigten sie doch einmal mehr, dass sie als Mannschaft versuchen, aus der schwierigen Situation das beste zu machen. Ein besonderer Dank gilt den B-Jugendspielern Torben Girarde, Luca Fütterer, Joshua Rihm und Niklas Wessbecher, die zum wiederholten Male die Doppelbelastung aus B- und A-Jugendspiel auf sich genommen haben.

Es spielten: Richard Miller, Tim Kraft, Max Pötzsch, Torben Girarde, Tom Schorpp, Niklas Wessbecher, Azad Hanno, Manuel Linsler, Daniel Linsler, Damir Osmanovic, Linus Heck, Luca Fütterer, Joshua Rihm, Hassan Sido

SG Au am Rhein - SV Mörsch 1:3 n.E.

Nur 3 ½ Wochen nach der unglücklichen Niederlage zum Saisonauftakt mussten wir erneut gegen das Mörscher „Starensemble“ antreten. Wir kamen gut in die Partie und konnten gegen die favorisierten Gäste das Spiel über weite Strecken offen gestalten. Mit zunehmender Spieldauer mussten wir jedoch der spielerischen Überlegenheit Tribut zollen und konnten uns nur noch selten aus der Defensive befreien. Allerdings stand unsere Abwehr sehr gut und die gesamte Mannschaft stellte sich mit beindruckendem Einsatz den Angriffen entgegen, sodass den Gästen nichts Zählbares gelang. Und wenn die Gäste doch mal zum Abschluß kamen, fanden sie zumeist in unserem Torhüter Mika Müller ihren Meister. Nach torlosen 90 Minuten ging es in die Verlängerung, die ebenfalls ohne Treffer blieb, so dass der souverän leitende Schiedsrichter die Teams zum Elferschießen bat. Hier erwischte unser Team einen Start nach Maß, als Mika Müller den ersten Strafstoß der Mörscher parierte und Enrique Müller seinen Elfer zur 1:0 Führung verwandelte. Leider blieb das der einzige Treffer unsererseits, während die Mörsch die nächsten 3 Strafstöße verwandeln konnten und somit als glücklicher Sieger vom Platz ging.

Trotz des unglücklichen Spielausgangs kann man mit der gezeigten Leistung und vor allem der kämpferischen Einstellung unseres Teams hochzufrieden sein.

Es spielten: Mika Müller, Tim Kraft, Torben Girarde, Max Pötzsch, Manuel Linsler, Tommy Beck, Jonas Hauser, Emmanuele Dos Santos, Bilal Heddad, Enrique Müller, Finn Gilpert, Azad Hanno, Damir Osmanovic, Joshua Rihm, Mahmud Awad

VfR Achern - SG Au am Rhein 5:1

Ein Spiel der etwas anderen Art erlebten unsere A-Junioren am vergangenen Sonntag in Oberachern. Auf dem ungewohnten Kunstrasen trafen wir auf einen Gegner, der unseren Spielern von Beginn an mit verbalen Beleidigungen und überhartem Spiel den Schneid abkaufen wollte. Leider boten weder der überforderte Schiedsrichter noch die Acherner Verantwortlichen diesem Treiben entschieden genug Einhalt, so dass letztendlich das unsportliche Verhalten der Gastgeber noch mit dem Erfolg belohnt wurde.
Unser Team kam gut ins Spiel und hatte durch Jonas Hauser die Chance, in Führung zu gehen. Nach 25 Minuten gelang den Gastgebern durch einen Freistoß die etwas glückliche 1:0 Führung. In der Folge drängten wir auf den Ausgleich, ehe wir kurz vor der Pause in den kollektiven Tiefschlaf verfielen und einen Doppelschlag zum 0:3 hinnehmen mussten.
Nach einer deutlichen Pausenansprache kam unser Team konzentrierter zurück und konnte sich optische Überlegenheit und auch eine Reihe von Torchancen erspielen. Ein sehenswerter Freistoßtreffer von Manuel Linsler brachte uns auf 1:3 heran, jedoch ließen wir in der Folge weitere Torchancen liegen. In der Schlußphase mussten wir naturgemäß die Abwehr entblößen, so dass den Gastgebern noch zwei weitere Treffer gelangen.
Auch wenn man mit der gezeigten Leistung unseres Teams nicht zufrieden sein kann, bleibt aufgrund des Auftretens der Acherner Mannschaft ein sehr fader Beigeschmack haften.
Unser Spielmacher Jonas Hauser musste noch während des Spiels verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung.

Es spielten: Mika Müller, Tim Kraft, Manuel Linsler, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Emanuele dos Santos, Jonas Hauser, Azad Hanno, Damir Osmanovic, Enrique Müller, Bilal Heddad, Finn Gilpert, Tommy Beck, Niklas Wessbecher

SG Au am Rhein - SG Neusatz 3:0

Den ersten Saisonsieg konnten die A-Junioren am Sonntagvormittag gegen die bis dahin noch ungeschlagene SG Neusatz einfahren. Unsere Elf kam gegen die aufgrund ihrer körperlichen Konstitution einen eher rustikalen Spielstil präsentierenden Gäste sehr gut ins Spiel. Bereits nach 8 Minuten blieb Bilal Heddad vor dem Tor eiskalt und brachte uns in Führung. Nur 10 Minuten später überwand Enrique Müller nach einem „brasilianischen“ Pass von Emma dos Santos den Neusatzer Torhüter zum 2:0.
Gegen Ende der ersten Halbzeit ließ in unserem Team die Konzentration etwas nach, so dass die Gäste besser ins Spiel kamen. Unsere Defensive um Kapitän Max Pötzsch erwies sich jedoch im Großen und Ganzen als sattelfest. In der 76. Minute stand nach einem schönen Flankenlauf von Manuel Linsler Enrique Müller erneut goldrichtig und sorgte mit dem 3:0 für die Entscheidung. Mit diesem Sieg ist unsere A-Jugend nun hoffentlich in der Bezirksliga angekommen.

Es spielten: Mika Müller, Tim Kraft, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Manuel Linsler, Jonas Hauser, Emmanuele dos Santos, Azad Hanno, Damir Osmanovic, Enrique Müller, Bilal Heddad, Niklas Wessbecher, Luca Clemens, Mahmud Awad

Die A-Jugend bedankt sich bei der Firma Solar Activ für den neuen Trikotsatz. Ein Mannschaftsphoto im neuen Dress folgt, sobald die Corona-bestimmungen es zulassen.

SG Au am Rhein - SV Mörsch 1:2

Bei bestem Fußballwetter fand am vergangenen Samstag am Auer Oberwald das mit Spannung erwartete erste Verbandsspiel unser neu formierten A-Jugend Mannschaft statt. Beim Lokalderby gegen den Titelaspiranten SV Mörsch war unser Team klarer Außenseiter. Dennoch spielten wir von Beginn an mutig, setzten die Gäste früh unter Druck und boten dem Favoriten ein Spiel auf Augenhöhe. In der 22. Minute nutzte Spielmacher Jonas Hauser eine Unaufmerksamkeit in der Mörscher Abwehr zur 1:0 Führung. Wenig später hatten wir Pech, als ein fulminanter Fernschuß von Torben Girarde am Mörscher Pfosten landete. Die Gästen waren immer wieder durch Standards gefährlich und erzielten in der 38. Minute nach einer Ecke den Ausgleich. Mit zunehmender Spieldauer machte sich bei einigen unserer Spieler ein Kräfteverschleiß bemerkbar, so dass der SV Mörsch das Spiel mehr und mehr bestimmen konnte. Allerdings spielte unsere Abwehr um den aufmerksamen Torhüter Mika Müller sehr konzentriert und gestattete den Gästen nur wenige Torchancen. So dauerte es bis zur 86. Minute, ehe den Gästen durch einen umstrittenen Foulelfmeter der Siegtreffer gelang. Trotz der unglücklichen Niederlage darf man mit der gezeigten Leistung unseres Teams sehr zufrieden sein, konnte man doch einem vermeintlich überlegenen Gegner absolut Paroli bieten.

Es spielten: Mika Müller, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Manuel Linsler, Torben Girarde, Tommy Beck, Jonas Hauser, Enrique Müller, Azad Hanno, Damir Osmanovic, Finn Gilpert, Bilal Heddad, Seweryn Wotzka, Luca Fütterer, Tim Kraft

SG Au am Rhein - FV Bad Rotenfels 4:4

Gleichsam Licht und Schatten bot das Testspiel unserer A-Jugend gegen den Bezirksligakonkurrenten aus Rotenfels. Dabei erwischte unser Team einen guten Start und erspielte sich gegen die körperlich überlegenen Gäste schon in der Anfangsphase einige Torchancen. In der 16. Minute gelang Torjäger Enrique Müller aus allerdings abseitsverdächtiger Position das verdiente 1:0. Nur 4 Minuten später war Enrique erneut zur Stelle und brachte nach einem Pfostentreffer von Finn Gilpert den Abpraller zum 2:0 im Rotenfelser Gehäuse unter. In der Folge ließen wir eine Reihe von Großchancen liegen.
Als in der 35. Minute wie aus heiterem Himmel den Gästen per Strafstoß der Anschlußtreffer gelang, verlor unser Team völlig die spielerische Linie, und musste noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen.
Auch nach der Pause ließen wir die Konsequenz im Spiel vermissen, so dass Rotenfels nach einer Stunde durch einen schmeichelhaften Foulelfmeter mit 3:2 in Führung ging. Als die Gäste eine Viertelstunde vor Schluß nach einer Ecke auf 4:2 erhöhten, schien das Spiel gelaufen. Doch unser Team zeigte Moral und kam in der Schlußphase durch Treffer von Emmanuele dos Santos und Bilal Heddad noch zum Ausgleich.

Es spielten: Mika Müller, Manuel Linsler, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Marvin Ruder, Jonas Hauser, Emmanuele dos Santos (1), Finn Gilpert, Azad Hanno, Bilal Heddad (1), Enrique Müller (2), Tim Kraft, Tommy Beck, Joshua Rihm, Hassan Sido

SG Au am Rhein - JSG Rheinstetten 5:1

Im Testspiel gegen die JSG Rheinstetten hatten in der Anfangsphase einige unserer Spieler offensichtlich noch mit den Nachwirkungen diverser Feierlichkeiten am Vorabend zu kämpfen. Dementsprechend war in der ersten Viertelstunde die SG Rheinstetten die spielbestimmende Mannschaft, jedoch behielt in dieser Phase unsere Abwehr weitestgehend einen klaren Kopf, so dass wir nicht in Rückstand gerieten. Nach ca. 20 Minuten kamen wir besser ins Spiel und gingen in der 27. Minute durch ein Eigentor der Gäste in Führung. Danach brannte unser Team ein wahres Offensivfeuerwerk ab und zeigte phasenweise schnellen und zielstrebigen Kombinationsfussball. Enrique Müller erhöhte in der 34. Minute mit einem Traumtor in den Winkel auf 2:0 und nur 3 Minuten später konnte Azad Hanno in Abstaubermanier die Führung auf 3:0 ausbauen. Bis zum Pausenpfiff ließ Enrique Müller noch zwei weitere Treffer folgen, so dass es zur Pause 5:0 hieß. In der zweiten Hälfte ließ es unser Team etwas ruhiger angehen, ohne jedoch die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Dabei hatten wir Pech, als ein regulärer Treffer aufgrund vermeintlicher Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Gegen Ende des Spiels ließ allerdings die Konzentration nach, so dass die Gäste nach einer Standardsituation zum verdienten Ehrentreffer kamen.
Auch wenn der Sieg vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist, war er aufgrund der starken Mannschaftsleistung vollauf verdient.

Es spielten: Mika Müller, Tim Kraft, Tom Schorpp, Max Pötzsch, Manuel Linsler, Emmanuele dos Santos, Azad Hanno (1), Tommy Beck, Enrique Müller (3), Damir Osmanovic, Finn Gilpert, Bilal Heddad, Levin Yildirim, Torben Girarde, Hassan Sido, Niklas Wessbecher