1. Mannschaft – FV Germania Würmersheim | FVW | 1919

1. Mannschaft

Aktivität

Bezirk

Baden-Baden

Staffel

Landesliga, Staffel 1

Trainingszeiten

Di +Do, 19:00 - 20:30 Uhr

Trainer

Srecko Pleic

Trainer & Betreuer

Manuel Bauer

Spielberichte

FSV Altdorf - FV Würmersheim 0:2

Mit dem dritten Auswärtssieg in Serie konnte unsere Erste die 20 Punkte voll machen und steht nach Abschluss der Hinrunde auf dem 9. Tabellenplatz. Bei eisigen Temperaturen und auf rutschigem Geläuf entwickelte sich eine umkämpfte Partie, die durch viele Zweikämpfe geprägt war. Im ersten Durchgang kamen beide Teams kaum zu Torchancen. Je ein Distanzschuss auf beiden Seiten waren die einzig nennenswerten Möglichkeiten. Unser durch Verletzungen und Corona-bedingten Ausfällen dezimiertes Team kam dann aber besser aus der Kabine und nahm das Spielgeschehen in die Hand. Folgerichtig erzielte Luca Mahler nach schönem Spielzug und einem Querpass von Bastian das 0:1 (56.). In dieser Phase hätte die Germanen-Elf nachlegen können, verpasste es aber die Angriffe konsequent zu Ende zu spielen. Altdorf wechselte nun offensiv und spielte sich in unserer Hälfte fest. Torhüter Rafael Schorpp musste sich bei einem Distanzschuss lang machen und vereitelte sehenswert den Ausgleich. Die Drangphase wurde schließlich durch konsequentes Verteidigen überstanden. Nach einem Konter sorgte Mathis Blumenstein für die Entscheidung, nachdem Oli Paul ihn mit einem Steckball in Szene setzte (83.).

FV Würmersheim - SV Stadelhofen 0:1

Gegen eines der Topteams der Landesliga musste sich unsere Erste knapp geschlagen geben, trotz eines sehenswerten Spiels, bei dem die Gäste keinen Torschuss zu Stande brachten. Zu Beginn spielte unser Team stark auf und hatte zunächst sichtbare Vorteile, ehe es den taktisch und technisch starken Gästen gelang das Spiel zu beruhigen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Die erste gute Chance hatte schließlich Inal, der nach einem flach getretenen Eckball zentral zum Abschluss kam, aber zu mittig abschloss. Auch kurz vor der Pause war es Inal, der auf das Tor zulief, jedoch einen Moment zu lange zögerte. Die zweite Hälfte begann dann äußerst unglücklich. Einen zu ungenau zurückgespielten Ball konnte Torhüter Bukovic nicht mehr erreichen, so dass die Kugel für alle überraschend im Tor landete (46.). Bastian hatte kurz später die Möglichkeit auszugleichen, doch sein sehenswerter Schuss wurde ebenso sehenswert gehalten. Der SVS spielte mit all seiner Klasse souverän weiter, doch die wenigen Chancen hatten weiterhin die Germanen. Blumenstein legte quer, aber Bastian verpasste den Ball knapp (61.). Einmal zappelte der Ball noch im Netz, als Wehrle leider knapp im Abseits stand.

TuS Oppenau - FV Würmersheim 3:4

Beim bis dato zu Hause ungeschlagenen TuS Oppenau holte unsere Erste am Sonntag nach einem fulminanten Spiel einen wichtigen Dreier. Dabei sah es zunächst ganz anders aus. Die Gastgeber gingen bereits nach zwei Minuten in Führung und erhöhten gar auf 2:0 (12), obwohl unser Team ebenfalls gut ins Spiel startete. Nach starker Einzelaktion legte Kleber kurz darauf im 16er quer und erzwang so durch ein Eigentor das 1:2 (14.). In der Folge entwickelte sich ein offenes und sehenswertes Spiel,in dem beide Teams mit ordentlichem Tempo agierten, bis zur Pause aber nicht mehr trafen. Im zweiten Durchgang waren es nun öfters die Germanen, die für Furore sorgten. Einen perfekten Gassenball von Inal nahm Kleber gekonnt mit und ließ dem Torhüter keine Chance (61.). Auch in der 68. Minute war Kleber beteiligt. Zweimal scheiterte er mittig vor dem Tor, ehe Bastian den Ball in die Maschen setzte (66.). Kurz darauf streichelte Inals Schuss nur die Latte und der TuS kam nochmal per sehenswertem Freistoß zurück (71.). In einer offenen Schlussphase war es dann erneut Kleber, der einen mustergültigen Angriff über Sahin und Paul zum 3:4 verwertete. So stand am Ende ein wichtiger Auswärtsdreier zu Buche.

FV Würmersheim - FV Elchesheim 0:1

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse zeigte unser Team erneut eine ansprechende Leistung, verpasste es aber sich zu belohnen, so dass die Gäste ohne ein eigenes Tor erzielt zu haben als glückliche Sieger vom Platz gingen. Bereits nach wenigen Sekunden hatte Wehrle die große Möglichkeit zur Führung, verpasste aber den Treffer aus knapp vier Metern. In der Anfangsphase war unser Team klar dominant und drängte auf ein Tor. Die Gäste hatten wenig entgegen zu setzen, standen aber meist kompakt. Je länger die Partie andauerte, desto ausgeglichener gestaltete sich das Spiel. Torhüter Schorpp musste nun einmal eingreifen. Das Chancenplus hatte dennoch klar die Germanen-Elf. Auch nach dem Wechsel bestimmte der FVW das Spielgeschehen, setzte sich dann aber den Ball bei einem Klärungsversuch in die eigenen Maschen (54.). Zuvor streichelte ein Abschluss der Gäste die Latte. Die Blau-Weißen kämpften weiterhin an, hatten es gegen nun tiefer stehende Gäste aber schwerer. J.Bauer setzte einen Freistoß ans Außennetz, Blumenstein traf aus aussichtsreicher Position den Ball nicht. Auch wenn der Frust am Ende tief saß, zeigt sich der Aufwind in unserem Spiel deutlich. Daran gilt es nun anzuknüpfen.

SV Ulm - FV Würmersheim 1:2

Mit dem zweiten Sieg in Folge beim Tabellennachbarn SV Ulm kann unser Team erst einmal aufatmen und einen kleinen Puffer zu den Abstiegsplätzen herstellen. Dabei startete unsere Erste sehr dominant in die Partie und erspielte sich klare Vorteile. Bastian vergab als er zu lange zögerte, doch Kleber erlief sich einen langen Ball aus der Defensive und nutzte diesen eiskalt zum 0:1 (9.). Nach einem Foulspiel und dem darauffolgenden Freistoß trat auch Ulm erstmals in Erscheinung – prompt stand es 1:1 nach einer Kopfballabnahme (24.). Der Treffer brachte unser Team zunächst aus dem Konzept, so dass sich ein offenes Spiel entwickelte. Im zweiten Durchgang übernahm die Germanen-Elf aber wieder mehr und mehr die Kontrolle, ohne viele Chancen zu erspielen. Paul vergab die beste Möglichkeit nur um wenige Zentimeter. Der tiefe Platz kostete alle Spieler sichtlich Kräfte, so dass Coach Pleic mit seinen Einwechslungen neuen Schwung ins Spiel brachte – mit Erfolg. Der eingewechselte Blumenstein setzte sich über außen durch und legte den Ball perfekt für Kleber auf, der mit dem zweiten Treffer auf 1:2 stellte (71.). Ulm strahlte wenig Gefahr aus, so dass der Sieg am Ende völlig in Ordnung ging.

FV Würmersheim - FV Langenwinkel 2:1

Gehörig unter Druck stand unsere Erste am Samstag im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Langenwinkel. Das Team von Coach Pleic ließ sich das aber nicht anmerken und zeigte von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Den Germanen gelang es den Ball über weite Phasen in den eigenen Reihen zu halten, ohne zunächst gefährlich zu werden. Den ersten Hochkaräter hatte dann J. Bauer, der eine Flanke von Kölmel über links perfekt abnahm, aber am gut reagierenden Torwart scheiterte, ebenso wie Paul im Nachschuss (36.). Unser Team tankte Selbstvertrauen und wurde im zweiten Durchgang noch aktiver. Nach einem Foul an Inal schnappte sich Jona Bauer die Kugel, um den Freistoß aus gut 25 Metern direkt im oberen linken Eck zu versenken – ein Traumtor (52.). Nun wurde es wilder: Erst rettete Kapitän Voss auf der Linie (54.), dann scheiterte Ozan Inal knapp (56.) und schließlich war Torhüter Schorpp gefordert (60.). Schließlich drückte man wieder auf das nächste Tor. Comebacker Kleber legte nach toller Einzelaktion auf den kurz zuvor eingewechselten Yasin Sahin quer, der sich seinen Geburtstag mit dem 2:0 versüßte (77.). Einen umstrittenen Foulelfmeter nutzte der FVL in der Nachspielzeit zum 2:1.

SC Hofstetten - FV Würmersheim 3:0

Nichts zu holen war für unsere Erste am Samstag beim Gastspiel in Hofstetten. Der Spitzenreiter siegte am Ende souverän, weil er seine Torchancen effektiv nutzte. Die frühe Führung für den SCH resultierte aus einem Stellungsfehler in der Defensive (17.). In der Folge spielte unsere Mannschaft gut mit und war auf dem Platz ebenbürtig. Jedoch kam unser Team kaum in die gefährliche Zone, so dass die wenigen Torabschlüsse alle aus der Distanz erfolgten. Kurz vor Pause erhöhte der SCH mit einem traumhaften Tor aus gut 25 Metern zum 2:0 (39.). Die Elf von Coach Pleic gab sich jedoch nicht auf und war vor allem zu Beginn der zweiten Hälfte besser im Spiel. Die Mannschaft zeigte klar den Willen die Partie noch einmal spannend zu machen und wurde nun auch etwas gefährlicher – jedoch ohne das nötige Glück im Abschluss. Der agil spielende Lucas Bastian versuchte als einzige Spitze im Zusammenspiel mit Jona Bauer immer wieder in die Tiefe zu drängen, wurde aber von der Defensive geblockt. Spätestens mit dem 3:0 (79.) war die Entscheidung gefallen. Unser Team rutscht in der Tabelle weiter nach unten und steht nun am Samstag unter Druck, wenn der Tabellennachbar aus Langenwinkel zu Gast ist.

FV Würmersheim - SV Niederschopfheim 0:1

Am vergangenen Samstag trat unser Team gegen den SV Niederschopfheim an. Ein Heimsieg war von unserem Team fest eingeplant, obwohl die Ausfallliste immer noch lang ist. Den besseren Start erwischten die Gäste und mit einem Pfostentreffer nach wenigen Minuten hatte der SVN auch die erste nennenswerte Chance. Nach und nach kam unser Team besser ins Spiel und ließ zumindest in der Defensive nichts mehr zu. Im Spielaufbau agierte man jedoch unglücklich und näherte sich nur langsam dem gegnerischen Tor an. In der 34. Minute scheiterte Kleber, kurz darauf Inal, der zu zentral abschloss. Der zweite Durchgang begann deutlich besser, unsere Mannschaft gab nun den Takt an und erspielte sich klare Feldvorteile. Mehrmals kam man zum Abschluss, verfehlte das Ziel aber. Teilweise wurden gute Chancen jetzt leichtfertig liegen gelassen oder Schüsse vom tiefstehenden Gegner abgeblockt. Das letzte Anspiel wurde verkompliziert und so kam was kommen musste. Der SVN nutzte einen seiner wenigen Abschlüsse in der 74. Minute aus und erzielte die Führung. Unser Team stand sichtlich unter Schock. In den folgenden Minuten gelang im Aufbau nur noch wenig und die letzte Schlussoffensive verpuffte.

FV Ottersweier - FV Würmersheim 0:4

Nach einer langen Durststrecke gelang unserer Ersten am Sonntag der langersehnte zweite Saisonsieg in Ottersweier. Dabei hatten die Gastgeber zu Beginn etwas mehr vom Spiel, unsere Defensive um Routinier Daniel Lang und Torhüter Rafael Schorpp stand aber sicher. Nach 25 Minuten hatte der FVW die ersten großen Chancen, die Blumenstein und Kleber noch knapp liegen ließen. Einen mustergültigen Konter über die beiden Vorgenannten, schloss Oliver Paul zur Führung ab (37.). Mathis Blumenstein erhöhte kurz später nach toller Vorarbeit von Kleber auf 2:0. Nach der Pause versuchte der FVO noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, doch unser Team ließ nichts anbrennen. Kleber scheiterte noch knapp am Pfosten (55.), ehe Marcel Roth nach einem Eckball per Fallrückzieher sehenswert die Entscheidung herbeiführte – Mahler hatte per Kopf vorbereitet (60.). In der Folge entwickelte sich Angriff um Angriff und man zeigte sich im Spielaufbau von der besseren Seite. Blumenstein und Ozan Inal scheiterten jeweils knapp. Den Schlusspunkt setzte der äußerst stark aufspielende Samuel Kleber, der sich den Ball im Mittelfeld selbst erkämpfte und schließlich frei vorm Torhüter zum 4:0 einschob (89.).

FV Würmersheim - VfB Bühl 2:3

Viel vorgenommen nach einer starken Trainingswoche hat sich unsere Mannschaft für das Spiel gegen den VfB Bühl. Kurz vor Beginn musste man jedoch den nächsten Ausfall eines Stammspielers hinnehmen, weitere verletzungsbedingte Wechsel folgten. Die Gäste kamen etwas besser in die Partie ohne jedoch zwingend zu werden. Nach einem unglücklichen Ballverlust nutze der VfB den Fauxpas zum 0:1 aus (18.). Die direkte Chance zum Ausgleich wurde knapp vergeben. Bastian und Kleber, der ein engagiertes Spiel machte, scheiterten ebenfalls unglücklich (18./38.). Umso bitterer, dass die Gäste ein Missverständnis zum 0:2 ausnutzen konnten (40.). Blumenstein scheiterte vor der Pause ebenfalls. Im zweiten Durchgang begann unser Team stark, hatte direkt eine Doppelchance durch Kleber. Wenige Sekunden später war Paul per Nachschuss zur Stelle (47.). Inal erzielte gar das 2:2 mit einem sehenswerten Schuss (49.). Emotional feierten die Blau-Weißen den starken Start nach Wiederanpfiff. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach einem Freistoß konnte Bühl jedoch die erneute Führung erzielen (62.). Der FVW gab sich nicht auf, konnte aber bis auf ein vermeintliches Abseitstor nicht mehr nachsetzen.

SV Mörsch - FV Würmersheim 1:0

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse und bei bestem Fußballwetter trat unser Team am Samstag zum Derby beim SV Mörsch an. Dabei stellte sich unser Team quasi von alleine auf, da man auf sieben Stammkräfte verzichten musste. Vor allem der Defensivverbund spielte noch nie in dieser Konstellation zusammen. Zu Beginn der Partie hielt man gut mit und die Zuschauer sahen eine ausgeglichene Partie. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gastgeber aber aktiver und kamen zu den ersten guten Möglichkeiten, die unsere Defensive aber im letzten Moment noch unterbinden konnten. In der 35. Minute sollte dann dennoch das 1:0 für Mörsch fallen, nachdem man sich durch einen langen Ball düpieren ließ. Unserer Mannschaft fiel es schwer den Ball in den eigenen Reihen zu halten, über die zentralen Positionen lief nicht viel zusammen und auf den Außenbahnen war der SVM meist einen Schritt schneller. Die Zweikampfquote sprach Bände. Immerhin: Im zweiten Durchgang steigerte sich unser Team. Die Neuen brachten nochmal Schwung in die Partie und es kam, vor allem nach langen Bällen in die Spitze, zu mehreren guten Möglichkeiten durch Kleber und Inal. Doch es blieb letztlich bei der verdienten Niederlage.

FV Würmersheim - FV Schutterwald 0:0

Zum ersten Mal seit unserem Landesligaaufstieg gelang es der Germanen-Elf etwas Zählbares gegen starke Schutterwälder abzustauben. Dabei musste Trainer Manuel Jung auf einige Spieler verzichten. Vor allem in der Anfangsphase zeigten die Gäste enormes Tempo und ein gezieltes Spiel nach vorne, doch die Abwehrreihen zeigten eine stabile Leistung. Routinier Daniel Lang bewies in der Innenverteidigung die nötige Übersicht und Ersatztorhüter Rafael Schorpp gelang eine souveräne Leistung. Je länger die Partie andauerte, desto besser kam aber auch der FVW ins Spiel und erspielte sich erste Chancen. Vor allem im zweiten Durchgang hatte man dann auch mehr von der Partie und war dem Siegtreffer näher als der FVS, obwohl man zur Pause verletzungsbedingt wechseln musste. Stürmer Samuel Kleber arbeitete und rackerte über 90 Minuten und scheiterte unter anderem bei einem Pfostentreffer nur knapp. Auch Luca Mahler zeigte eine starke Leistung auf der Außenbahn, vergab seine große Chance aber ebenfalls. Am Ende stand ein leistungsgerechtes Unentschieden zu Buche, das sich das Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient hatte. Am kommenden Wochenende ist unser Team spielfrei.

SC Offenburg - FV Würmersheim 1:0

Im zweiten Spiel nacheinander blieb unsere Erste Mannschaft ohne eigenen Torerfolg und konnte am vergangenen Samstag keine Punkte aus Offenburg mitnehmen. Unser Team startete gut in die Partie, es blieb aber häufig bei guten Ansätzen ohne nennenswerte Torchancen. Quasi aus dem Nichts heraus fiel dann in der 13. Spielminute die Führung für den SCO, der eine Verkettung von Unachtsamkeiten und Stellungsfehlern im Zentrum ausnutzen konnte. Das Tor gab den Gastgebern spürbar mehr Sicherheit. Insbesondere an der gut gestaffelten und zweikampfstarken Defensive prallten unsere Offensivbemühungen häufig ab. Jakob Voß hatte in der ersten Halbzeit nach einem Abpraller die beste Gelegenheit zum Ausgleich, scheiterte aber aus kurzer Distanz am Torhüter. Wie schon in der Vorwoche verlief die zweite Halbzeit enttäuschend. Aus dem Spiel heraus gelang nun wenig, einzig nach Standards konnten die Germanen für Gefahr im Offenburger Strafraum sorgen. Pech hatte der eingewechselte Lukas Bastian, der mit einem Fernschuss aus dem Nichts an der Latte scheiterte. Der SCO verteidigte die knappe Führung clever bis zum Schlusspfiff.
Am kommenden Samstag gastiert mit dem FV Schutterwald ein ambitionierter und spielstarker Gegner beim FV Germania. Damit die Punkte in Würmersheim bleiben, braucht unser Team auch die lautstarke Unterstützung unserer Fans und Unterstützer von außen.

FV Würmersheim - TSV Loffenau 0:0

Mit einem torlosen Unentschieden musste sich unsere Erste Mannschaft am vergangenen Sonntag zufrieden geben. Bei zunächst schwierigen Witterungs- und Platzverhältnissen dominierte unsere Elf das Spielgeschehen in Halbzeit eins und hatte einige gute Gelegenheiten, auch in Führung zu gehen. Im Abschluss fehlte jedoch häufig die letzte Konsequenz. In der zweiten Halbzeit konnten die Germanen leider nicht mehr an die gute Leistung der ersten 45 Minuten anknüpfen. Das Spiel verflachte, Fehlpässe und Unkonzentriertheiten nahmen auf beiden Seiten zu. Ein geordnetes, zielstrebiges Offensivspiel sahen die Zuschauer nur noch ansatzweise. Die Gäste waren in einem nun mäßigen Landesligaspiel ebenbürtig. Die große Chance zur Führung vergab Marcel Roth, der in der 70. Spielminute nur den Außenpfosten traf.
Am kommenden Samstag spielt unser Team in Offenburg. Der SC Offenburg hat am vergangenen Spieltag eine deutliche Niederlage in Schutterwald eingefahren und ist nun sicherlich auf Wiedergutmachung aus. Die Germanen erwartet ein spielstarker Gegner und ein schwieriges zweites Auswärtsspiel.

SV Sinzheim - FV Würmersheim 2:1

Eine unnötige Auswärtsniederlage musste unsere Erste Mannschaft beim SV Sinzheim hinnehmen. Nachdem man die ersten 20 Minuten verschlafen hatte und dem schnellen und druckvollen Spiel der Gastgeber wenig entgegensetzen konnte, lief man schnell einem zwei-Tore-Rückstand hinterher und konnte froh sein, dass die Heimelf nicht noch nachlegte. In der Folge stabilisierte sich unser Team allerdings und hatte kurz vor der Halbzeit die große Chance zum Anschlusstreffer, die jedoch ungenutzt blieb. Konzentriert und engagiert präsentierte sich die Germanen-Elf nach der Halbzeitpause. Druckvoll schnürte man den SVS in der gegnerischen Hälfte ein und konnte bereits in der 48. Spielminute folgerichtig durch Mathis Blumenstein den Anschlusstreffer erzielen. Weitere Chancen und aussichtsreiche Torraumszenen in der Folgezeit konnten jedoch nicht genutzt werden. Nach rund 65 Minuten mussten beide Mannschaften den hohen Temperaturen ihren Tribut zollen. Die Partie verflachte etwas und Torchancen wurden Mangelware, sodass am Ende leider nichts Zählbares für die Germanen heraussprang.

FV Würmersheim - SV Oberwolfach 3:0

Mit einem verdienten 3:0-Heimerfolg ist unsere Erste Mannschaft optimal in die neue Landesliga-Saison gestartet. Über die gesamte Spielzeit zeigte unsere Elf die reifere Spielanlage und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Den Führungstreffer erzielte Luca Mahler nach gelungenem Kombinationsspiel aus kurzer Distanz in der 37. Minute. Mitten in einer kurzen Drangphase der Gäste nach der Halbzeitpause war es wiederum Mahler, der mit einer sehenswerten Kopfballbogenlampe den gegnerischen Torhüter überlistete (54. Minute). Mathis Blumenstein ließ nur neun Minuten später das vorentscheidende 3:0 folgen, als er, gelungen in Szene gesetzt, alleine auf das gegnerische Tor zustürmte und souverän verwandelte.
Die Gäste aus Oberwolfach kamen nur Mitte der ersten und Anfang der zweiten Halbzeit zu zwei Großchancen, wobei beide Male die Querlatte rettete. Ein insgesamt auch in der Höhe verdienter Sieg der Germanen-Elf, der in der zweiten Halbzeit sogar noch hätte ausgebaut werden können.

SV Ulm - FV Würmersheim 0:1

In der ersten Runde des Verbandspokals gelang unserer Mannschaft beim Landesligakonkurrenten SV Ulm ein knapper 1:0-Erfolg. Vor allem in den ersten zwanzig Minuten erspielte sich die Germanen-Elf klare Vorteile und Torchancen, verpasste es aber sich zu belohnen. In einem umkämpften Spiel behielt man dennoch die Oberhand und konnte kurz vor der Pause nach einem schönen Spielzug die 1:0-Führung feiern. Ozan Inal schob in der 43. Minute aus wenigen Metern zur Führung ein, nachdem er mit einem Querpass in Szene gesetzt wurde. Im zweiten Durchgang verflachte unser Spiel zunehmend. In vielen Mannschaftsteilen stimmte die Zuordnung nicht mehr und das konsequente Offensivspiel wurde vernachlässigt. Ulm witterte die Chance, doch unser Team brachte die knappe Führung über die Zeit und zog damit in die zweite Runde ein.

FV Baden-Oos - FV Würmersheim 1:3

Zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison musste unsere Erste Mannschaft nach Baden-Oos reisen, um sich für die erste Runde des Verbandspokals zu qualifizieren. In einem hitzigen Spiel hatte unser Team den besseren Start und das Geschehen über weite Strecken im Griff. Neuzugang Ozan Inal glückte nach schönem Spielzug die verdiente Führung in der 28. Minute per Kopf. Der Gastgeber hielt aber gut dagegen und egalisierte die Führung nur vier Minuten später. Im zweiten Durchgang erspielte sich die Germanen-Elf weitere Feldvorteile und kam durch unseren Nachwuchsspieler Luca Weisenburger nach einer Flanke zum 2:1 (52.). Für die Entscheidung sorgte unser Allrounder Marcel Roth nach einem Eckball (78.), so dass auch der dritte Treffer für die Blau-Weißen per Kopfball zu Stande kam. Am Ende stand ein verdienter 3:1-Sieg.

FV Würmersheim - FV Ettlingenweier 2:0

Auch im dritten Testspiel zeigte unsere Erste Mannschaft eine ansprechende Leistung gegen den nordbadischen Landesligisten. Im Defensivverbund war man hellwach und meisterte einige knifflige Situationen souverän und fair. Die nötige Laufbereitschaft war in allen Mannschaftsteilen zu erkennen und einige schöne spielerische Aktionen führten am Ende zum verdienten Sieg. Mit etwas mehr Konsequenz hätte man einen noch höheren Nutzen aus der Überlegenheit auf den Außenbahnen ziehen können. Ozan Inal setzte den ersten Treffer, ein Eigentor nach Freistoß führte zum 2:0-Endstand.

FV Würmersheim - Fortuna Kirchfeld 3:1

Auch im zweiten Testspiel empfing unsere Erste einen Verbandsligisten. Dieses Mal war Fortuna Kirchfeld aus Nordbaden zu Gast. Die Gäste gingen nach einer unübersichtlichen Situation in Führung, doch noch vor dem Pausenpfiff glich Neuzugang Lucas Bastian aus. Sehenswert war dann der 2:1-Führungstreffer durch Roman Balke, der nach einer tollen Einzelaktion von Ozan Inal in Szene gesetzt wurde. Mit dem 3:1 durch Ozan Inal war dann auch der dritte externe Neuzugang im zweiten Spiel erfolgreich – eine durchaus ansprechende Leistung unserer Mannschaft!

FV Würmersheim - SV Bühlertal 1:3

Im ersten Testspiel der neuen Saison empfing unsere Erste Mannschaft den ambitionierten Verbandsligisten SV Bühlertal. Konnte unsere Mannschaft das Spiel in der ersten Hälfte noch offen gestalten, zeigten die Gäste im zweiten Durchgang ihre Fähigkeiten. Der Anschlusstreffer gelang unserem Neuzugang Oliver Paul, als das Spiel bereits entschieden war.