B-Jugend – FV Germania Würmersheim | FVW | 1919

B-Jugend

U-17 (SV Au am Rhein)

Jahrgang

2007/2008

Bezirk

Baden-Baden

Staffel

Landesliga, Kreisliga, Kreisklasse

Trainingszeiten

Mo, Mi, Fr, 19:00 - 20:30 Uhr

Trainer & Betreuer

Angelo Atria, Heiko Wendt

Trainer & Betreuer

Hans-Peter Steers

Spielberichte

SG Au II - VfR Achern 0:5

Trotz bester Voraussetzungen mussten wir uns am Samstag leider unseren Gästen aus Achern geschlagen geben. Bei bestem Fußballwetter versagten wir im Kollektiv auf ganzer Ebene. Bereits nach sieben Minuten mussten wir den 0:1 Rückstand hinnehmen. Danach kamen wir etwas besser ins Spiel, schafften es aber nicht uns zwingende Chancen herauszuspielen. So ging es in die Pause. Leider konnten wir unsere Ideen in keiner Weise auf dem Platz umsetzen und gerieten, ähnliche wie in der ersten Halbzeit, früh in Rückstand. Mit dem schnell darauffolgenden 0:3 wurde uns sozusagen der Stecker gezogen. Es lief wenig zusammen bei unserer Mannschaft und leider mussten wir uns am Ende deutlich mit 0:5 geschlagen geben.
Nach 5 wirklich außerordentlich starken Leistungen in der Rückrunde reißt unsere Serie nun. Aber auch das gehört zur Entwicklung dazu. Am Freitagabend wollen wir wieder ein anderes Gesicht zeigen!

VfR Bischweier - SG Au II 2:3

„Die Mannschaft ist hochmotiviert erneut eine Top-Leistung zu bringen und den Aufstiegsaspiranten zu ärgern!“
Mit diesen Worten endete unser Bericht der letzten Woche. Acht Tage später wissen wir nun, dass uns das Vorhaben gelungen ist.
Mit 3:2 konnten wir in Bischweier als Sieger vom Platz gehen.
Das wichtigste ist aber, dieser Sieg ist verdient!
Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten 5 Minuten entwickelte sich eine Dominanz, die in diesem Spiel nicht zu erwarten war. Schätzungsweise 20 Torschüsse sprechen für sich!
Leider konnten wir uns in der ersten Halbzeit nicht belohnen.
Mit dem vermeintlich einfachen Ziel - genauso weiter spielen - starteten wir in den zweiten Durchgang. Dies gelang so gut, dass Jonas uns nach fünf Minuten mit 0:1 in Führung bringen konnte. Weiterhin hatten wir alles im Griff. Kenan war es, der in der 58. Minute einen Elfmeter herausholte, den Gianluca souverän verwandelte - 0:2!
Die darauffolgende Reaktion der Gastgeber war anders als wir diese erwartet hätten. Sie brachten noch einmal allen Mut und Kraft zusammen und übernahmen mehr und mehr das Spiel. Zwei Distanzschüsse und 10 Minuten später stand es plötzlich 2:2.
Unsere Mannschaft zeigt auch in dieser Hinsicht eine positive Entwicklung. „Jungs, wir haben das schon oft genug durchgemacht, wir sind reif dafür.“, motivierten die Trainer von außen.
Und so kam es auch. In der Hinrunde hätten wir dieses Spiel niemals gewonnen, aber die Entwicklung und Reife der Mannschaft hat dieses mal dafür gesorgt, dass uns so etwas nicht mehr passiert.
Wir spielten fokussiert und ruhig weiter, mit vollstem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit konnte Paul Z. mit dem Kopf den 3:2 Endstand erzielen. Die Vorlage per Freistoß kam einmal mehr von Gianluca!
Verdienter Sieg - Starke Leistung - Weiterhin ungeschlagen.
Nächste Woche heißt es dann Serie ausbauen. Am Samstag spielen wir zuhause gegen den Acherner JFV.

SG Au II - TuS Hügelsheim 6:1

Mit dem ersten Angriff konnten wir einen Freistoß herausholen, den Gianluca gekonnt zur frühen Führung nach zwei Minuten verwandelte.
Doch der Ausgleich folgte nach einem Konter.
Die Reaktion war bemerkenswert. In der 15. und 21. Spielminute erhöhten wir schnell auf 3:1. Zwei sehenswerte Distanzschüsse von Noah und Aron brachten uns zurück auf die Siegerstraße. Damit nicht genug: nur zwei Minuten später konnte Maurice einen langen Freistoß von Gianluca mit dem ersten Kontakt wunderbar kontrollieren und mit dem zweiten Kontakt den Treffer zum 4:1 erzielen!
Danach beruhigte sich das Spiel. Wir hatten alles vollkommen unter Kontrolle und bestätigten erneut unsere spielerische Entwicklung mit einer guten Leistung.
Kurz vor der Pause durfte Noah seinen zweiten Treffer bejubeln. Bei dem überlegten Abschluss aus circa 18 Metern Torentfernung bleibt dem gegnerischen Torhüter selten Chance wenn der Ball so platziert in den Knick rauscht - das Tor des Tages!
Die Vorgabe für die zweite Halbzeit, einen konzentrierten und reifen Auftritt auf den Rasen zu bringen, wurde einwandfrei umgesetzt. Den Schlusspunkt der Partie setze Maurice mit seinem Doppelpack in der 73. Minute.

SG Au II – SG Eisental 4:0

Drittes Spiel ohne Niederlage

„Heute Abend braucht ihr keine Sportschau gucken. Es reicht wenn ihr hier zuschaut, da lernt ihr genug über Fußball.“ Diese Worte richtet der gegnerische Trainer am Sonntag Nachmittag an seine Auswechselspieler. Mit diesem Zitat sollte bereits genug gesagt sein.
Wir erwischten einen super Tag. Nach einer guten Trainingswoche, taktischer Analyse und einem fokussierten warum-up, waren wir gewillt die Niederlage aus dem Hinspiel wieder gut zu machen. Kurz gefasst gelang uns das ziemlich gut. Der Spielstand von 3:0 nach 22 Minuten spricht für sich. Yannis und zweimal Luca B. legten die Tore, für den an diesem Tag wie beflügelt aufspielenden Aron, auf. Kurz vor der Halbzeit dann noch einmal die Kombination Luca B. (Assist) und Aron (Tor). Damit war bereits im ersten Durchgang alles klar. 4 Tore von Aron sollen noch einmal explizit erwähnt werden! Somit konnten wir entspannt in den zweiten Durchgang starten, mit der einzigen Vorgabe das Spiel seriös zu Ende zu spielen. Wir konnten munter durchwechseln und mussten zu keiner Zeit bangen, dass dieses Spiel kippen könnte. Mit Sicherheit kam der etwas holprige Rasen, auf dem wir zuvor extra trainiert haben, nur uns zu Gute. Trotzdem gehört mehr als der Heimvorteil dazu, so eine dominante Leistung auf den Platz zu bringen. Ich bin noch immer sehr beeindruckt!

Nun haben wir 4 Wochen Pause. Wir werden diese Zeit nutzen um uns weiter auf unsere Saisonziele vorzubereiten.

Ungeschlagen im Oktober

Auch im letzten Spiel im Oktober bleibt die B2 ungeschlagen. Am Ende steht ein 0:0 auf der „Anzeigetafel“.
Wir starten gut in die Partie, lassen hinten nur wenig zu und kombinieren uns gut durchs Mittelfeld. Im letzten Drittel fehlt dann leider immer wieder die Entschlossenheit und die Bereitschaft die gelungenen Angriffe zu vollenden. Es mangelt etwas an Kreativität. Die spielerische und taktische Entwicklung macht sich aber mehr und mehr bemerkbar. Gleiches Spiel im zweiten Durchgang: Deswegen ist das Unentschieden rückblickend gerechtfertigt, da uns die Zielstrebigkeit und der notwendige Zug zum Tor fehlte.
Dennoch muss man betonen, dass unsere B2 damit seit 4 Spielen ungeschlagen bleibt und die Moral in der Mannschaft auf einem Top-Niveau ist. Jetzt ist eine Woche Spielpause und dann fahren wir am 11.11. nach Rheinmünster mit dem klaren Ziel weiterhin ungeschlagen zu bleiben und bestenfalls 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen!

SG Au am Rhein II - VfR Bischweier 4:4

Sonntagmorgen 11:00 Uhr. Anpfiff im Oberwaldstadion des SV AU am Rhein. Zu Gast: derzeitiger Tabellenführer, VfR Bischweier.
Unaufgeregt, die Konzentration und Stimmung vom Aufwärmen direkt ins Spiel übernommen, starten wir in die Partie. Es ist ein Ausgeglichenes Spiel mit starken Phasen für die Gasten, sowie starke Phasen für uns. Der Treffer zum 0:1 gegen uns, resultierend aus einem Freistoß, kommt doch etwas überraschend aber im direkten Gegenzug ohne gegnerische Ballberührung schaffen wir den sofortigen Ausgleich zum 1:1 (Yannis). Beide Treffer fallen nach etwa 20 Minuten.
In der Folge kommt die wohl beste Phase in unserem Spiel. Wir sind die bessere Mannschaft und unser Training macht sich auch dahingehend bemerkbar, dass wir trotz anscheinender körperlicher Unterlegenheit sehr gut in den Zweikämpfen mithalten und eine gute Grundstabilität vorweisen können.
In der 37. Minute werden wir für unser tolles Spiel mit einem Elfmeter belohnt, den Kenan verwandelt.
Die schönste Aktion der noch jungen Saison ereignet sich in der 40. Minute. Ein Eckball wird geklärt und Luca H. sichert sich den Abpraller. Die schöne Seitenverlagerung aus dem Halbfeld zum vorherigen Eckballschützen Flavio schafft uns freien Raum. Bischweier hat diesen Spieler komplett aus den Augen verloren. Direkt aus der Luft legt Flavio den Ball mit dem ersten Kontakt in die Mitte, wo Kenan goldrichtig steht und zum 3:1 einschieben kann.
Im direkten Gegenzug (analog unserem 1:1) kann Bischweier mit dem Pausenpfiff, auf 3:2 verkürzen.
Nach der Pause dann ein etwas anderes Bild. Wir können unsere spielerische Klasse nicht mehr ganz auf den Platz bringen, werden zu hektisch und ungeduldig in unseren Aktionen. Ein Lernprozess, den wir nach dem Spiel angesprochen haben und in Zukunft besser machen werden!
Nach einem unberechtigten Elfmeter und einem weiteren Distanzschusstor liegen wir plötzlich 4:3 zurück. Die Mannschaft zeigt aber Moral, kämpft bis zum Schluss, schafft es auch Phasenweise wieder etwas ruhiger zu werden. In genau diesen ruhigen Phasen kommen wir dann auch immer wieder nach vorne und somit war der 4:4 Ausgleichstreffer in der 80. Minute durch Kenan auch wohl verdient nach der Leistung des heutigen Tages.