2. Mannschaft – FV Germania Würmersheim | FVW | 1919

2. Mannschaft

Bezirk

Baden-Baden

Staffel

Kreisliga B, Staffel 4

Trainingszeiten

Di + Do, 19:00 - 20:30 Uhr

Trainer & Betreuer

Patrick Wagner

Spielberichte

FV Würmersheim II - OSV Rastatt 3:1

Zum letzten Spiel des Kalenderjahres 2018 empfing unsere Zweite Mannschaft im Spitzenspiel der Kreisliga B den Tabellendritten vom OSV Rastatt. Bei ungemütlichem Herbstwetter und schwierigen Platzverhältnissen hatten die Gäste den besseren Start und mehr Spielanteile. Folgerichtig konnte der OSV auch mit 1:0 in Führung gehen und das knappe Ergebnis in die Halbzeitpause retten. Im zweiten Durchgang zeigte unser Team eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einigen schönen Spielzügen und einer konzentrierten Defensivarbeit. Verdientermaßen gelang Roman Balke in der 52. Minute der Ausgleich. In einem bis zur Schlussphase engen Spiel hatte unsere Mannschaft den größeren Geduldsfaden und die notwendigen Reserven. In einer fulminanten Schlussviertelstunde gelang zunächst Kapitän Jakob Voß die Führung, ehe Yannick Wilke kurz dem Ende die Entscheidung mit seinem Treffer zum 3:1 gelang.

FV Elchesheim II - FV Würmersheim II 0:5

Eine deutliche Angelegenheit war die Auswärtspartie unserer Zweiten Mannschaft beim kleinen Derby in Elchesheim. Von Beginn an hatte man das Spiel unter Kontrolle und nutzte die freien Räume immer wieder aus. Der erste Treffer ließ dennoch eine Weile auf sich warten, da man bis dahin noch nicht entschlossen genug agierte. Yannick Wilke setzte in der 39. Minute entscheidend nach und provozierte so eine Fehlerkette der Gastgeber, die durch ein Eigentor zur 1:0-Führung resultierte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war dann Wilke selbst erfolgreich, der einen schönen Spielzug zum 2:0 nutzte. Moritz Licht erhöhte dann in der 70. Minute auf 3:0, nachdem der FVE ihm viel Platz ließ und sein Ball von der Außenbahn sehenswert ins Netz segelte. In der Schlussphase war es erneut Yannick Wilke, der das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe schraubte. Den Schlusspunkt setzte in der 90. Minute schließlich Jakob Voß, der in sehenswerter Manier vier Gegenspieler aussteigen ließ und den Ball maßgetreu ins Eck schob. Elchesheim kam über die gesamten 90 Minuten nur zu Halbchancen, was auch daran lag, dass die Defensive der Germanen-Elf nichts zuließ und stets aufmerksam agierte. Insgesamt zeigte man sich äußerst lauf- und spielfreudig. Die 17 Treffer in den vergangenen drei Spielen sprechen für sich.

FV Würmersheim II - TSV Loffenau II 6:0

Im Duell der beiden Landesliga-Reserven erspielte sich unsere Mannschaft erneut einen hochverdienten Kantersieg. Dabei zeigten die Gäste in den ersten zehn Minuten durchaus, dass man Fußball spielen kann. Doch mitten in die Drangphase erzielte Sven Baumann die 1:0-Führung für unser Team und nahm den Gästen den Wind aus den Segeln. Je länger die Partie andauerte, desto deutlicher wurde die Würmersheimer Überlegenheit. Yannick Wilke erhöhte Mitte der ersten Halbzeit auf 2:0. Nur fünf Minuten später schloss Geburtstagkind Josua Lehel sehenswert zum 3:0 ab. Mit zwei weiteren Treffern noch vor der Pause schraubte Goalgetter Baumann die Führung in die Höhe und sorgte damit für die frühe Entscheidung in diesem Spiel. Im zweiten Durchgang nahm das Team um Trainer Patrick Wagner etwas Tempo heraus, machte das halbe Dutzend durch Baumanns vierten Treffer aber dennoch voll. Bei eisiger Kälte konnte unser Torhüter Rafael Schorpp den Zuschauern leidtun. Wirklich eingreifen musste er an diesem Tag nicht, auch weil die Defensive konzentriert ans Werk ging.

SV Niederbühl - FV Würmersheim II 3:6

Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Fußballwetter führte die Reise unserer Zweiten Mannschaft nach Niederbühl. Von Beginn dominierte unsere junge Mannschaft das Spiel, benötigte aber einige Minuten um ernsthaft für Gefahr zu sorgen. So dauerte es bis zur 28. Minute bis man sich für ein engagiertes Spiel belohnte. Luca Bauer sorgte in der 28. Minute für die verdiente 1:0-Führung. Der äußerst agile Roman Balke erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Ein weiterer Treffer blieb unserem Team aufgrund eines vermeintlichen Foulspiels zudem untersagt. Auch Luka Schlegels sehenswerter Schuss von der Strafraumkante landete nur knapp am Pfosten. Phasenweise konnte unsere Mannschaft mit schnellem Direktpassspiel überzeugen und offenbarte ihr spielerisches Können. Mit der Führung im Rücken und dem nötigen Selbstvertrauen ging es schließlich in den zweiten Durchgang, in dem erneut Roman Balke in der 54. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Leider musste kurze Zeit später Jan Koglin aufgrund einer Verletzung ausgewechselt werden. Das gleiche Schicksal ereilte später auch den für ihn eingewechselten Valentin Stürmlinger. Beide wünschen wir eine gute Genesung. Noch in Unterzahl – der Wechsel konnte noch nicht vollzogen werden – erhöhte Balke auf 4:0. Burak Yildirim hatte das Auge für seinen Mitspieler und bereitete mustergültig vor. Torhüter Rafael Schorpp, bis dahin praktisch arbeitslos, musste dann nach 74 Minuten das erste Mal hinter sich greifen. Doch nur drei Minuten später stellte der Mann des Spiels, Roman Balke, den alten Abstand wieder her. Jakob Voß sorgte mit einem satten Linksschuss ins Eck für den sechsten Treffer. Die Germanen-Elf schloss dann offensichtlich mit dem Spiel ab und musste zwei ärgerliche Gegentreffer in der Nachspielzeit hinnehmen. Der Frust währte jedoch nicht lange. Mit dem Sieg kletterte man in der Tabelle auf Platz zwei.

FV Würmersheim II - Türk. Selbach 2:3

In einem starken Kreisligaspiel musste sich unsere Reserve am Ende etwas unglücklich mit 2:3 geschlagen geben und verlor dadurch den zweiten Tabellenplatz an die Gäste aus Selbach. Die Partie begann schwungvoll und beide Mannschaften kamen früh zu guten Möglichkeiten. Den besseren Start hatte unsere Mannschaft und belohnte sich mit dem 1:0-führungstreffer durch Raphael Oleynik, dessen Schuss noch unhaltbar abgefälscht wurde. In der Folge ergaben sich Möglichkeiten die Führung auszubauen. Speziell nach Standards wurde unsere Mannschaft immer wieder gefährlich. Da man die Chancen jedoch nicht nutzte, wurde man bitter bestraft. Einen Freistoß an der Kante des Strafraums nutzte der Ex-Germane Murat Sür in bekannter Manier und netzte zum 1:1 ein. Auch im zweiten Durchgang suchten beide Teams ihr Glück in der Offensive, wobei unsere Reserve oftmals nicht zwingend genug agierte. Vor allem in der Mitte der zweiten Hälfte wurde deutlich, dass die Gäste die erfahrenere Mannschaft stellten und sich vor dem Tor cleverer zeigten. Topal sorgte mit einem Doppelschlag innerhalb von acht Minuten für einen 1:3-Rückstand. Der postwendende Anschlusstreffer durch Oleynik sorgte noch einmal für Hoffnung. Doch am Ende fehlte auch die Kraft und das Glück, um den Ausgleich herbei zu zwingen.

SV Waldprechtsweier - FV Würmersheim II 1:2

Unsere Zweite Mannschaft startete gut in die Auswärtspartie beim SV Waldprechtsweier und dominierte die erste Halbzeit deutlich. Bereits früh hatte Torjäger Sven Baumann beste Möglichkeiten die Führung zu erzielen, scheiterte aber meist am starken Patrick Inci im Tor der Gastgeber. In der 38. Minute wurde man schließlich belohnt. Aus gut 20 Metern zeigte Baumann einmal mehr seine ganze Klasse und setzte einen strammen Schuss ins Tor.
Die Gastgeber selbst kamen zu keinem nennenswerten Abschluss im ersten Durchgang. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich zunächst nichts am Spielgeschehen. Folgerichtig konnte unser Team auf 2:0 erhöhen. Einen Rückpass durch Balke verwertete Baumann per Heber ins gegnerische Tor. Kurze Zeit später entschied der Unparteiische nach einem Zweikampf etwas überraschend auf Strafstoß für den Gastgeber. Balzer ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verkürzte auf 1:2. Das Spiel drehte sich nun, die Gastgeber wurden stärker und unsere zuvor sicher verteidigende Mannschaft stand mehrmals vor Schwierigkeiten. Mit dem nötigen Zusammenhalt, einem gut aufgelegten Torhüter Rafael Schorpp und Xavier Pelzer, der in letzter Sekunde einen Heber aus der Gefahrenzone schlug, gewann man am Ende aufgrund starker 60 Minuten völlig verdient. Eine höhere Chancenverwertung hätte das Zittern gegen Ende verhindern können.

FV Würmersheim II - SV Michelbach 3:1

Beim Gastspiel des zuletzt erstarkten SV Michelbach stand unsere ersatzgeschwächte Zweite vor einer schwierigen Aufgabe. Doch schnell nahm die Germanen-Elf das Spielgeschehen in die Hand und erarbeitete sich deutliche Feldvorteile. Vor allem im ersten Durchgang erspielte man sich Chance um Chance, blieb aber zunächst ohne Treffer. Yannick Wilke, der immer wieder für große Gefahr sorgte, war das Glück vor dem Tor verwehrt. Innenverteidiger Xavier Pelzer scheiterte nach Standardsituationen nur knapp mit seinen gefährlichen Kopfbällen. So waren es die Gäste, die mit ihrer ersten Möglichkeit die 1:0-Führung erzielten. Nach einem Eckball stand der Michelbacher Ochsenfeld sträflich frei und erzielte den Treffer per Kopf. Unsere Mannschaft ließ der Gegentreffer aber kalt. Nachdem ein Eckball noch abgewehrt werden konnte, brachte Jakob Voß eine zweite Flanke zielgenau zum Mann. Sven Baumann war zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Nur kurze Zeit später war es ein satter Schuss aus gut 20 Metern des „Altmeisters“ Baumann, wie er in der Presse getauft wurde, der die Führung bedeutete. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zunehmend und der SV Michelbach kam zur großen Chance auf den Ausgleich. Einen Foulelfmeter konnte unser gewohnt sicherer Rückhalt Rafael Schorpp aber glänzend parieren. Erst in der Schlussphase gelang dem FVW die Entscheidung. Sven Baumann leitete den Angriff mit einem gekonnten Hackenpass ein. Yannick Wilke scheiterte noch knapp am Pfosten, doch Raphael Oleynik war zur Stelle und nutzte den Abstauber zum 3:1. Mit dem hochverdienten Sieg konnte unsere Reserve wieder den zweiten Tabellenplatz einnehmen.

SV Ottenau II - FV Würmersheim II 2:3

Im Verfolgerduell musste unsere Reserve in einem nervenraubenden Spiel am Sonntag beim SV Ottenau II antreten. Die Germanen-Elf begann ordentlich und war dem Gastgeber ebenbürtig, ehe man den Faden verlor und dem SVO das Spiel zunächst überlassen musste. Vor allem über die Außenbahnen konnte der Gastgeber immer wieder für große Gefahr sorgen, da man es verpasste Angriffe rechtzeitig zu unterbinden. Folgerichtig lag man nach 30 Minuten mit 0:2 hinten. Mit dem ersten schönen Spielzug unserer Mannschaft gelang aber postwendend der Anschlusstreffer durch Marcel Reichert. Mit dem knappen Rückstand ging es dann auch in die Pause. Im zweiten Durchgang war unser Team kaum wieder zu erkennen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sorgte dafür, den Gegner immer wieder unter Druck setzen zu können. Dies wurde nach einem schön geschlagenen Eckball auch durch Sven Baumann in der 65. Minute mit dem 2:2-Ausgleich belohnt. Doch die Mannschaft von Trainer Patrick Wagner wollte mehr und hätte längst die Führung verdient. In der 90. Minute wurde man schließlich belohnt. Erneut sollte ein Eckball zum Erfolg führen, der zunächst aber geklärt wurde. Den Nachschuss durch Marcel Grüßinger konnte der Keeper des SVO nur abprallen lassen und Oldie Sven Baumann bewies einmal mehr sein Gespür für die richtige Stelle. Per Nachschuss sorgte er für den vielumjubelten Siegtreffer.

Frankonia Rastatt - FV Würmersheim II 3:0

Gegen den nach zehn Spieltagen ungeschlagenen Tabellenführer aus Rastatt musste unsere Reserve am Sonntag eine verdiente Niederlage hinnehmen. Die frühe Führung spielte den Gastgebern in die Karten, so dass sie aus einem geordneten Mittelfeld das Spiel im Griff hatten. Chancenlos blieb unsere Mannschaft jedoch nicht. Gute Möglichkeiten wurden aber nicht genutzt, so dass man kurz vor der Pause den zweiten Gegentreffer hinnehmen musste, auch wenn der Ball aus Würmersheimer Sicht die Linie noch nicht überquert hatte. Das Team um Trainer Patrick Wagner gab sich auch im zweiten Durchgang nicht auf, musste aber spätestens mit dem dritten Gegentreffer nach gut einer Stunde alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn ad acta legen.

FV Würmersheim II - FC Weisenbach 0:0

Unter der Woche gastierte der FC Weisenbach bei unserer Reserve. Mit einem Sieg wollte man den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Doch unserem Team fiel wenig ein, um die Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. Zwar hatte man sichtlich mehr Spielanteile, die zündende Idee und der letzte Pass blieben jedoch aus, so dass zwingende Torchancen ausblieben. Da auch die Gäste keinen Schuss auf unser Tor brachten, blieb es bis zum Ende beim unvermeidbaren 0:0-Unentschieden.

OSV Rastatt - FV Würmersheim II 1:1

Trotz einer klar ersatzgeschwächten Aufstellung konnte unser junges Team auch beim ambitionierten OSV Rastatt einen Punkt mitnehmen und den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Auf dem im Vergleich zu anderen Sportplätzen großen Geläuf waren die Gastgeber das agilere Team, das mehr vom Spielgeschehen hatte. Der OSV nutzte die Routine ihrer Spieler aus und sorgte für Gefahr. Doch unsere Abwehrreihen standen sicher und Torhüter Sven Hanf zeichnete sich als sicherer Rückhalt aus. Als man gut fünf Minuten vor dem Ende den 1:0-Gegentreffer hinnehmen musste, zeigte unser Team prompt die richtige Antwort mit der Szene des Tages. Nach einem Foul an Jakob Voß auf Höhe der Mittellinie, schlug Josua Lehel den Freistoß weit in Richtung Sturm. Maik Sciarif hatte die zündende Idee und vollendete sehenswert mit einem Fallrückzieher zum 1:1-Endstand in der 89. Minute.

FV Würmersheim II - FV Elchesheim II 1:1

Im kleinen Derby unsere Reserve als Spitzenreiter waren die Nachbarn aus Elchesheim zu Gast. Bei bestem Fußballwetter nahm das Team von Trainer Patrick Wagner das Heft des Handelns in die Hand und trat dominant auf. Klare spielerische Vorteile mündeten in gute Möglichkeiten die Führung zu erzielen, doch oftmals wurde der entscheidende Ball verpasst, so dass man nur selten zum Abschluss kam. Die Gäste konzentrierten sich aufs Konterspiel, was aber nur selten von Erfolg gekrönt war. In der 39. Minute war es dann Sven Baumann, der nach Vorarbeit von Fabian Eckert die 1:0-Führung erzielte. Verdientermaßen ging man mit diesem Ergebnis in die Pause. Auch im zweiten Durchgang überzeugte unsere Reserve in weiten Phasen und kam nun auch immer öfters aussichtreich zum Abschluss. Der starke Gästekeeper Daniel Merly war jedoch stets auf der Höhe und hielt sein Team im Spiel. Wenn er bereits geschlagen war, zielten unsere Offensivkräfte außerdem zu ungenau. Das Spiel hätte Mitte der zweiten Hälfte schon entschieden sein müssen. Vor allem die Außenpositionen, besetzt von Josua Lehel und Raphael Oleynik, waren für die Gäste kaum zu halten. Als bereits die Nachspielzeit lief, gab es zunächst erneut die große Chance die Entscheidung herbeizuführen. In der 95. Minute wollte man es dann aber zu sicher machen und versuchte den Ball in eigenen Reihen zu halten. Ein Abspielfehler brachte schließlich die Gäste ins Spiel und der entstehende Konter wurde eiskalt zum 1:1-Ausgleich genutzt, so dass sich der Punktgewinn für alle Beteiligten wie eine Niederlage anfühlen musste.

TSV Loffenau II - FV Würmersheim II 1:5

Auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz in Loffenau zeigte unsere zweite Mannschaft eine ihrer bislang besten Saisonleistungen. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnte das Team von Patrick Wagner bereits in der ersten Halbzeit zahlreiche gelungene Offensivaktionen vortragen und verdiente sich die 2:0 Halbzeitführung redlich. Auch der glückliche Anschlusstreffer des Gastgebers zum zwischenzeitlichen 1:3 nach einer Stunde Spielzeit konnte die Jungs an diesem Tag nicht verunsichern. Mehr oder weniger im Gegenzug baute Wilke die Führung nach schöner Kombination wieder aus. Eine starke Leistung unserer Mannschaft gegen einen durchaus nicht schlecht besetzten Gegner. Nun gilt es, diese tolle Leistung am kommenden Sonntag im Derby gegen RW Elchesheim II zu bestätigen.
Tore: Jakob Voß (18. Spielminute), Yannick Wilke (64.), Josua Lehel (32. und 59.), Xavier Pelzer (87.)

FV Würmersheim II - SV Niederbühl/Donau 3:2

Wiedergutmachung betrieb unsere zweite Mannschaft nach der doch eher bescheidenen Vorstellung von letzter Woche. Im Heimspiel gegen die erste Mannschaft des SV Niederbühl/Donau, als A-Klassenabsteiger immerhin einer der Topkandidaten auf einen Spitzenplatz, konnte das Team von Patrick Wagner die Zuschauer wieder überzeugen. In einem durchaus guten B-Klassenspiel war es allerdings der Gast, der seine Chancen zunächst konsequent in Tore ummünzte und durch einen Treffer direkt vor der Halbzeit sowie in der 57. Spielminute in Führung lag. Umso beachtenswerter, dass unsere Mannschaft Charakter zeigte, nie aufgab und das Spiel in nur zehn Minuten auf 3:2 drehte. Nach dem 0:2 hatte man den Gegner im Griff und gab im Spiel klar den Ton an. Ein später, aber verdienter Heimsieg. Mit dieser Einstellung stehen die Chancen durchaus nicht schlecht, dass sich unsere zweite Mannschaft im Feld der Topteams festsetzen kann.
Tore: Yannick Wilke (78. und 88. Spielminute) und Jakob Voß (79. Spielminute)

Türk. Selbach - FV Würmersheim II 7:3

Die bisher schwächste Leistung in der noch jungen Saison lieferte am vergangenen Sonntag unsere zweite Mannschaft bei Türk. Selbach ab. Die mit erfahrenen Spielern gespickte Heimelf hatte man in der Anfangsphase nach Belieben im Griff und ging durch ein schönes Freistoßtor von Jakob Voß völlig verdient mit 1:0 in Führung. Ein katastrophaler Abwehrfehler und der daraus resultierende Ausgleichstreffer sorgten dann allerdings kurz darauf für die Wende im Spiel. Unsere junge Mannschaft verlor nun völlig den Faden und agierte teils viel zu passiv. Der Gegner wiederum trumpfte auf und baute das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 4:1 aus. Auch nach Wiederanpfiff besserte sich unser Spiel keineswegs. Selbach machte das halbe Dutzend voll, während Dennis Schwamberger und Fabian Eckert für den FVW mit ihren Treffern nur noch Ergebniskosmetik betreiben konnten. Fünf der insgesamt sieben Gegentore wurden dem Gegner durch individuelle Fehler quasi geschenkt. Zu allem Überfluss wurde auch noch ein Elfmeter verschossen. Der Bruch im Spiel unserer Mannschaft nach dem Ausgleich war für die mitgereisten Zuschauer gänzlich unverständlich. Gegen den SV Niederbühl am kommenden Sonntag sollten sich die Jungs unbedingt wieder von ihrer besseren Seite zeigen.

FV Würmersheim II - SV Waldprechtsweier 2:0

Einen insgesamt verdienten Arbeitssieg feierte unsere zweite Mannschaft gegen die erste Mannschaft aus Waldprechtsweier. In einem sonntäglichen Sommerkick zeigte unser Team eine etwas schwächere Leistung als zuletzt. Der Gegner war zwar ebenfalls bemüht, kam jedoch nur selten zu Chancen. Und waren die Würmersheimer Abwehrreihen doch einmal überspielt, war unser Haudegen im Tor, Max Schröder, ein sicherer Rückhalt. Da das 2:0 erst in der letzten Spielminute fiel, war der Sieg aber bis zum Schluss gefährdet.
Mit drei Siegen in drei Spielen und einem Torverhältnis von 13:1 grüßt unsere zweite Mannschaft auch weiterhin von der Tabellenspitze der Kreisliga B 4.
Tore: Yannick Wilke (20. Spielminute) und Moritz Licht (90. Spielminute)

SV Michelbach - FV Würmersheim II 1:8

Mit einem nicht unbedingt zu erwartenden Kantersieg kehrte unsere zweite Mannschaft am vergangenen Sonntag vom ersten Auswärtsspiel aus dem Murgtal zurück. Den mitgereisten Zuschauern war bereits nach wenigen Minuten klar, dass gegen die erste Mannschaft des SV Michelbach durchaus etwas zu holen war. Die Begegnung begann beiderseits ziemlich zerfahren und mit zahlreichen Abspielfehlern. Nach dem etwas glücklich zustande gekommenen 1:0-Führungstreffers durch ein Eigentor in der 20. Spielminute riss unser Team allerdings das Spiel an sich und gab es nicht wieder aus der Hand. Mit teils ansehnlichen Kombinationen spielte man sich immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor und konnte das Ergebnis bis zur Halbzeitpause völlig verdient auf 4:0 ausbauen. Ähnliches Bild in Halbzeit zwei. Erst als unsere Mannschaft nach dem 6:0 zwei Gänge zurück schaltete, kam die Heimelf zu den ersten Chancen. Die letzten 15 Minuten gestaltete man im Defensivverbund etwas zu fahrlässig, weshalb der Gastgeber in der 80. Spielminute zum Anschlusstreffer kam. Mit zwei weiteren Treffern hatte die Germanen-Elf jedoch die entsprechende Antwort parat und sicherte sich den zu keinem Zeitpunkt gefährdeten ersten Auswärtsdreier. Bei einer effektiveren Chancenverwertung und einem etwas besseren Auge für den Mitspieler hätte das Ergebnis durchaus zweistellig ausfallen können.
Tore: Eigentor, Ruben Müller (3), Xavier Pelzer, Yannick Wilke, Marcel Reichert, Fabian Eckert

FV Würmersheim II - SV Ottenau II 3:0

Gegen die zweite Mannschaft des SV Ottenau konnte unsere Reservemannschaft den ersten Heimsieg und damit verbunden einen gelungenen Einstieg in die neue Saison feiern. Bei hochsommerlichen Temperaturen dauerte es allerdings bis zur 68. Minute, ehe Ruben Müller nach feiner Einzelleistung den verdienten Führungstreffer erzielen konnte. Nur kurz darauf erhöhte Müller nach schönem Zuspiel von Marc-André Glawon auf 2:0. Den Schlusspunkt in einem ordentlichen Spiel unseres Teams konnte der ehemalige Jugendspieler Luca Schlegel wiederum nach Vorlage von Glawon setzen.