Rückblick Willi-Wörner-Turnier

Uncategorized

Am 14. Und 15. September fand in diesem Jahr das 24. Willi-Wörner-Gedtächtnisturnier auf unserem Vereinsgelände statt. Aufgrund der verlegten Sommerferien war die Jugendabteilung gezwungen das Turnier nicht wie gewohnt am letzten Ferienwochenende auszutragen. Dies hatte zur Folge, dass die älteren Jugendteams bereits mit der Verbandsrunde begonnen hatten und dadurch weniger Mannschaften zu Gast waren, als in den Jahren zuvor.
Dennoch verlief das Jugendsportfest äußerst erfolgreich. Bei bestem Wetter stand der Fußball am Samstag und Sonntag im Vordergrund und 48 Jugendteams spielten in den Turnieren und Punktspielen gegeneinander. Dass es bei allen Partien fair blieb, darf hervorgehoben werden. Die Turnierleitung um Pascal Herm und Stephen Jung berichtete von einem reibungslosen Ablauf.

Aus sportlicher Sicht hätte das Willi-Wörner-Turnier aus Germanen-Sicht nicht besser beginnen können. Beim Sparkassen-E-Junioren-Cup konnte das Team des FV Germania den Turniersieg hoch verdient erringen und ließ dem Nachbar aus Au am Rhein im Finale keine Chance. Die Spiele der E-Junioren wurden souverän von den A-Jugendlichen der SG geleitet.

Auch den Holidayland-Reisebox-Cup der C-Junioren konnte die heimische SG im Spiel gegen den Rastatter JFV für sich entscheiden, während sich im Huether & Heissler-B-Junioren-Cup der SV Sinzheim durchsetzen konnte.

Im Landesligaderby der Ersten Mannschaft setzte sich im Anschluss der FV Germania souverän mit 4:1 gegen den Konkurrenten aus Sinzheim durch.
Ein Highlight des Tages war dann das Eltern-Elfmeterturnier, bei dem in diesem Jahr auch eine Mannschaft der FVW-Verwaltung teilnahm und direkt den Maler-Tritscht-Cup für sich entscheiden konnte. Auch der Ortschaftrat des Ortsteils Würmersheim nahm erstmals teil und belegte einen beachtlichen vierten Platz. Tolle Aktion!

Am Abend gab es dann feinste Live-Musik im Festzelt, das sich gut gefüllt hatte. „MeTa“ – kurz für Melina und Tabea gaben sich die Ehre und wussten musikalisch zu überzeugen. Unterstützt von drei jungen talentierten Musikern gaben sie einige Welthits zum Besten und hatten das Publikum auf ihrer Seite.
Der Sonntagmorgen startete turbulent. Gleich 17 Mannschaften tummelten sich auf vier Kleinspielfeldern. Im Raiffeisenbank Südhardt-G-Junioren-Cup und im Café Bleu-F-Junioren-Cup zeigten die Kleinsten unter den Fußballern ihr Können. Platzierungen wurden dabei nicht ausgespielt, da der Spaß in diesen Altersklassen im Vordergrund stehen sollte.

Am Mittag nahmen dann zehn Mannschaften beim sportlich gut besetzten Autohaus Stoppanski-D-Junioren-Cup teil. In zwei Gruppen wurden die Halbfinalisten ausgespielt. In einem packenden Finale setzten sich der SVK Beiertheim knapp gegen den FV Bad Rotenfels durch. Geleitet wurden die Partien ohne Fehl und Tadel von Tobias Knaisch, Max Pötzsch, Michael Pangraz und Gerd Schneider.

Den Abschluss bereiteten traditionell die A-Junioren, die sich in ihrem ersten Verbandsspiel in einer teilweise hitzigen Partie im Vinothéque Véronique-A-Junioren-Cup mit 2:2 von der SG Sasbachwalden trennten.

Die Festorganisatoren waren sich nach den beiden Tagen einig darüber, dass man erneut von einem erfolgreichen Festverlauf sprechen konnte. Der Dank, der nicht annähernd im notwendigen Maße ausgesprochen werden kann gilt allen Helfern, die einen oder mehrere Dienste übernommen haben, allen Eltern, Trainern, Jugend-, Aktivitäts- und AH-Spielern, die uns geholfen haben, allen Schiedsrichtern aus dem Verein und dem Verband, der Band MeTa, der JKG Durmersheim/Würmersheim, allem voran Nicolas Kessel für die Bereitstellung der Technik, der FFW Würmersheim, der Gemeinde Durmersheim und allen Gönnern und Sponsoren, ohne die ein solches Ereignis nicht möglich wäre. Bedanken wollen wir uns außerdem bei unserem Instandhaltungsteam, das in den frühen Morgenstunden das Festgelände auf Vordermann brachte und Helmut Englisch, der stets für saubere Kabinen sorgte. Hervorzuheben sind auch die A-Junioren um Trainer Andreas Knoke, die in diesem Jahr tatkräftig und zahlreich beim Auf- und Abbau am Start waren und die Leitung der E-Juniorenspiele übernahmen. Natürlich danken wir auch all denen, die hier nicht namentlich genannt wurden und die Jugendabteilung des FV Germania unterstützte.

Ergebnisse:
Sparkasse-E-Junioren-Cup
1. FV Würmersheim
2. SV Au am Rhein
3. JSG Elchesheim-Illingen
4. SV Mörsch

Bester Spieler: Enes Akyildiz (FV Würmersheim)
Bester Torhüter: Luces Schröder (SV Au am Rhein)

Holidayland Reisebox-C-Junioren-Cup

SG – Rastatter JFV 5:3

Huether & Heissler-B-Junioren-Cup
SG – SV Sinzheim 1:2

Malter Tritsch –Eltern-Cup
1. Team FVW Verwaltung
2. Team C1-Junioren
3. Team E-Junioren
4. Team Ortschaftsrat

Raiffeisenbank Südhardt-G-Junioren-Cup
Sieger: Alle Teilnehmer

Café Bleu-F-Junioren-Cup
Sieger: Alle Teilnehmer

Autohaus Stoppanski D-Junioren-Cup
1. SVK Beiertheim
2. FV Bad Rotenfels
3. SG Au/Elchesheim I
4. SG Au/Elchesheim II

Bester Spieler: Luis Capilli (SVK Beiertheim)
Bester Torhüter: Florian Weßbecher (SG Au/ Elchesheim)

Vinothéque Véronique A-Junioren-Cup
SG – SG Sasbachwalden 2:2

Comments are closed.